Musikverein Buochs feiert sein Jubiläum in den höchsten Tönen

Am Wochenende feierte der Musikverein Buochs sein 125-jähriges Bestehen. Nach einem gelungenen Jahreskonzert am Samstagabend folgte am Sonntag eine würdige Feier mit Festgottesdienst, Volksapéro, Platzkonzert und Jubiläumsbankett.

Sepp Odermatt
Drucken
Teilen
Mit stimmungsvollen Chorälen begleitet der Musikverein Buochs den Gottesdienst. (Bild: Sepp Odermatt, Buochs, 19. Mai 2019)

Mit stimmungsvollen Chorälen begleitet der Musikverein Buochs den Gottesdienst. (Bild: Sepp Odermatt, Buochs, 19. Mai 2019)

Mit grosser Freude und berechtigtem Stolz begrüsst der Präsident des Musikvereins Buochs, Isidor Wyrsch, in der Jubiläumsausgabe der Informationsbroschüre die Bevölkerung mit den Worten: «Die Zeitmaschine versetzt uns zurück ins Jahr 1894. Es ist das Geburtsjahr unseres Vereins. Wie wohl das Dorfleben damals ausgesehen hat?» Es sei vermutlich weniger hektisch zu- und hergegangen. Aber auch damals hätte man beim gemeinsamen Musizieren die Möglichkeit gesucht, dem Alltag ein wenig zu entfliehen, schreibt der Präsident weiter. In der Chronik des Musikvereins kann man lesen, dass schon vor 125 Jahren «die Pflege des musikalisch-gesellschaftlichen Lebens und die Verschönerung kirchlicher und weltlicher Feste» als Vereinszweck festgehalten wurde. Und so ist es noch heute. Das Musizieren in der digitalisierten Welt sei noch immer der Antrieb für die Musikantinnen und Musikanten, das Zusammenleben im Dorf zu bereichern, ergänzt Isidor Wyrsch.

Jubiläumskonzert mit Blick zurück

Unter dem Motto «Retrospektive» gelangten am Samstagabend im Jubiläumskonzert hochstehende Blasmusikwerke zur Aufführung. Der Musikverein Buochs brillierte in seinem Rückblick mit bekannten Melodien wie zum Beispiel «Jesus Christ Superstar» oder «The Lion King» und begeisterte damit die zahlreichen Besucher. Einen wesentlichen Teil zum Erfolg leistete der musikalische Leiter, Marcel Krummenacher. Seit 2005 dirigiert er das Korps, das in den letzten Jahren an kantonalen und eidgenössischen Musikfesten hervorragende Resultate erzielt hat. Er war nach dem Konzert zufrieden: «Ich denke, der heutige Auftritt ist uns gut gelungen. Am Selbstwahl- und Aufgabenstück für das Innerschweizer Musikfest in Hergiswil müssen wir aber noch etwas feilen. Dazu bleibt jetzt noch ein Monat Zeit.»

Zum festlich gestalteten Sonntagsgottesdienst erschienen Delegationen aller Unterwaldner Musikkorps und Vertreter der Buochser Vereine mit ihren Fahnen. Pfarrer Josef Zwyssig, selber ein begeisterter Musikant, würdigte die Aktivitäten des jubilierenden Vereins. Die Musik spreche nicht nur den Verstand an, sondern viel mehr noch das Gemüt und das Herz, betonte der Geistliche in seiner tiefgründigen Predigt.

Musikverein prägt das Dorfleben

Im Anschluss an die Marschparade durch das Dorf traf man sich mit der Bevölkerung auf dem Schulhausplatz zu einem Volksapéro, umrahmt mit den fröhlichen Klängen der Musikantinnen und Musikanten.

Begleitet von den Fahnendelegationen und der Musikgesellschaft Ennetbürgen marschiert der Musikverein Buochs durchs Dorf. (Bild: Sepp Odermatt, Buochs, 19. Mai 2019)

Begleitet von den Fahnendelegationen und der Musikgesellschaft Ennetbürgen marschiert der Musikverein Buochs durchs Dorf. (Bild: Sepp Odermatt, Buochs, 19. Mai 2019)

Am Jubiläumsbankett, das den Abschluss der Feierlichkeiten bildete, gab es Gratulationen und lobende Worte von allen Seiten. Für eine stimmungsvolle Unterhaltung sorgte die Musikgesellschaft Ennetbürgen, mit der die Buochser eine freundschaftliche Beziehung pflegen.

Während im Jahre 1894 nur gerade 21 männliche Musikanten auf dem Vereinsfoto zu sehen sind, belebt heute mehr als das Doppelte – darunter viele Frauen und junge Leute – das Vereinsgeschehen. Sie sorgen dafür, dass die «Buochser Muisig» das Dorfgeschehen auch in Zukunft prägt.

Weitere Auftritte des Musikvereins Buochs im Jubiläumsjahr: Samstag, 15. Juni Innerschweizer Musikfest Hergiswil. Samstag, 7. Dezember, Adventskonzert in der kath. Pfarrkirche. www.musikvereinbuochs.ch