Nach Unfall: Seelisbergtunnel wieder offen

Am Mittwoch, ca. 07:30 Uhr, hat sich im Seelisbergtunnel A2 in Beckenried, Fahrtrichtung Norden, ein Selbstunfall mit einer leichtverletzten Person ereignet.

Drucken
Teilen
Der Unfallwagen im Seelisbergtunnel. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Unfallwagen im Seelisbergtunnel. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Die 33-jährige Lenkerin fuhr mit dem Personenwagen von Altdorf kommend, im Seelisbergtunnel Richtung Norden. Kurz vor dem Tunnelende verlor sie die Herrschaft über das Fahrzeug und kollidierte zweimal mit dem rechten Bankett. In der Folge schleuderte das Fahrzeug über beide Fahrstreifen und kollidierte mit der linken Tunnelwand, wonach sich der Wagen überschlug. Er rutschte dann auf dem Dach über beiden Fahrstreifen und kollidierte wiederum mit der rechten Tunnelwand und kam auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Drittpersonen konnten die leichtverletzte Lenkerin aus dem abbruchreifen Fahrzeug befreien. Sie musste mit dem Rettungsdienst ins Kantonsspital überführt werden.

Nebst dem Rettungsdienst mussten die Stützpunktfeuerwehren Altdorf und Stans und für die Reparatur der Tunneleinrichtung das Amt für Betriebe Nationalstrassen aufgeboten werden. Der Seelisbergtunnel in Fahrtrichtung Norden musste bis um 10:00 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde während dieser Zeit über die Axenstrasse umgeleitet.

pd/shä