Nanny betreut Kinder zu Hause

Nebst Tageskrippen in Stans und Hergiswil wartet der Verein Chinderhuis Nidwalden mit einem neuen Betreuungsangebot auf. Dafür sorgt die Nanny.

Drucken
Teilen
Familienergänzende Kinderbetreuung im eigenen Heim ist für viele Familien ein zunehmendes Bedürfnis. (Bild pd)

Familienergänzende Kinderbetreuung im eigenen Heim ist für viele Familien ein zunehmendes Bedürfnis. (Bild pd)

Nach der kürzlichen Eröffnung der Tageskrippe in Hergiswil erweitert der Verein Chinderhuis Nidwalden erneut sein Angebot, diesmal im Bereich der Tagesfamilien. Das neue Angebot richtet sich an Familien, die aus unterschiedlichen Gründen eine Betreuung zu Hause wünschen. «Nanny» ist der englische Ausdruck einer Kinderbetreuerin.

Im Gegensatz zu einer Tagesmutter, die ihre Tageskinder bei sich zu Hause betreut, arbeitet die Nanny auswärts und betreut die Kinder in deren gewohntem familiärem Umfeld. Der Verein Chinderhuis Nidwalden legt Wert darauf, dass deren Nannys mehrjährige Erfahrungen mitbringen und sich durch regelmässige Weiterbildungen auf dem Laufenden halten. «Das Bedürfnis ist klar gegeben», sagt Verena Stämpfli Meier, Geschäftsleiterin von Chinderhuis Nidwalden. Bezahlt wird die Nanny von den Eltern im Stundenlohn zwischen 26 und 37 Franken, es können jedoch Kostengutsprachen bei der Gemeinde beantragt werden.

Kurt Liembd

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.