Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Nationale Wahlen: Christoph Baumgartner (CVP) ist kein Anwärter mehr

Bisher gehörte Christoph Baumgartner zum Kreis der möglichen Kandidaten, sollte die CVP Nidwalden zu den nationalen Wahlen im Herbst 2019 antreten. Nun lässt er verlauten, dass er von einer Kandidatur absieht.
Christoph Baumgartner.

Christoph Baumgartner.

Für CVP-Landrat Christoph Baumgartner, Vorsitzender der Bankleitung von Raiffeisen Nidwalden, kommt eine Kandidatur für die nationalen Wahlen in diesem Herbst nicht in Frage. Dies teilte er im Rahmen der Raiffeisen-Bilanz-Pressekonferenz mit. «Ich habe bei Raiffeisen eine sehr spannende Aufgabe, die ich weiterführen möchte», sagte Baumgartner und betonte: «Ich sitze erst seit einem halben Jahr im Landrat und möchte auf dieser Stufe zuerst weitere politische Erfahrungen sammeln.» Der 43-Jährige hatte vergangene Woche noch bestätigt, dass er zum Kreis der potenziellen Kandidaten bei der CVP Nidwalden gehört. Unsere Zeitung hatte bei verschiedenen Parteiexponenten nachgefragt, ob sie sich eine Kandidatur vorstellen könnten. Die CVP will Grössenordnung März/April entscheiden, ob sie antreten wird und auf welchen Posten sie aspiriert –denjenigen von Nationalrat Peter Keller (SVP) oder jenen von Ständerat Hans Wicki (FDP). (om)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.