Ausbau der Bürgenstockstrasse und Neubau des Kreisels Schürmatt vor baldigem Baustart

Zur Erhöhung der Sicherheit und für die Leistungssteigerung wird die Bürgenstockstrasse in Stansstad, zwischen dem Knoten Schürmatt und der Steigung Sommerweid, ausgebaut. Dabei wird ein Kreisel gebaut und die Fahrbahn verbreitert.

Drucken
Teilen

(zim) Beim Knotenpunkt der Kantonsstrasse und der Bürgenstockstrasse in Stansstad kommt es immer wieder zu Verkehrsüberlastungen aufgrund mangeln-der Kapazität. Die daraus resultierenden Rückstaus führen oft zu gefährlichen Überholmanövern mit Beinahe-Unfällen. Geplant ist in einem ersten Schritt der Neubau eines leistungsfähigen Kreisels Schürmatt, welcher einen Betonbelag mit langjähriger Nutzungsdauer ohne grossen Unterhaltsaufwand aufweisen soll, heisst es in einer Medienmitteilung der Staatskanzlei Nidwalden vom Montag. Da-mit werde ausserdem die Erschliessung der Überbauung Schürmatt gewährleistet.

Baudirektor Josef Niederberger wird in der Mitteilung zum Bauvorhaben folgendermassen zitiert:

«Mit der Überbauung Schürmatt steigt das Verkehrsaufkommen in der Gegend zusätzlich, wobei mit dem Neubau eines Kreisels und dem Ausbau der Bürgen-stockstrasse gut entgegengewirkt werden kann.»
Die Bürgenstockstrasse wird verbreitert.

Die Bürgenstockstrasse wird verbreitert.

Bild: PD

In einem zweiten Schritt wird die anschliessende Bürgenstockstrasse verbreitert, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Dabei wird die Bushaltestelle Stansstad Werkhof in Abstimmung mit dem geplanten Bau der Werkstoffsammelstelle behindertengerecht ausgebaut.

Beide Schritte wurden laut Mitteilung geplant, um mit einem eventuellen späteren Neubau der Mühlebachbrücke infolge des Hochwasserschutzes kompatibel zu sein. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich am 10. August beginnen und im Oktober 2021 respektive Sommer 2022 (Einbau Deckbelag) abgeschlossen sein.

Mehr zum Thema