Neue Leitung an der Nidwaldner Berufsfachschule

Per 1. August fängt mit Andreas Siegrist ein neuer Rektor an. Auch auf Stufe Prorektor kommt es zu Änderungen.

Hören
Drucken
Teilen
Andreas Siegrist wird Rektor der Berufsfachschule Nidwalden.

Andreas Siegrist wird Rektor der Berufsfachschule Nidwalden.

Bild: PD

(cgl) An der Berufsfachschule Nidwalden kommt es zu personellen Veränderungen. Per 1. August tritt Andreas Siegrist die Nachfolge von Armin Felber als Rektor an. Felber geht nach 30-jähriger Anstellung beim Kanton auf Ende Schuljahr in Pension, wie der Kanton in einer Mitteilung schreibt. Er hat die Berufsfachschule Nidwalden während zehn Jahren als Rektor geleitet. Laut dem Amt für Berufsbildung und Mittelschule hat Felber die Schule kontinuierlich weiterentwickelt und hohe Qualitätsmassstäbe gesetzt.

Sein Nachfolger Andreas Siegrist verfügt über ein Primarlehrdiplom, einen Masterabschluss als Informatiker sowie ein Zertifikat als Schulleiter. Seit zehn Jahren ist er als Fachlehrer Information/Kommunikation/Administration und als Leiter IT an der Berufsfachschule tätig. Im letzten Sommer hat er die Funktion als Prorektor übernommen. Siegrist ist 42-jährig, wohnt in Vitznau, ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Der frei werdende Posten im Prorektorat wird mit Christine Wyrsch (38) besetzt. Sie ist diplomierte Primarlehrerin und seit sechs Jahren als Lehrerin im integrativen Brückenangebot der Berufsfachschule tätig. Komplettiert wird das Schulleitungsteam durch Lukas Zgraggen (52), der seit 1996 an der Berufsfachschule unterrichtet und seit 2010 die Funktion des Prorektors ausübt.