Das Obwaldner Sozialamt erhält eine neue Leitung

Künftig teilen sich zwei Frauen die Leitung des Obwaldner Sozialamts.

Hören
Drucken
Teilen
Leiten ab September das Obwaldner Sozialamt: Christine Durrer (links) und Sara Martin.

Leiten ab September das Obwaldner Sozialamt: Christine Durrer (links) und Sara Martin.

Bild: PD

(sez) Christine Durrer aus Sarnen und Sara Martin aus Emmenbrücke übernehmen am 1. September die Leitung des kantonalen Sozialamts. Sie folgen als Co-­Leiterinnen mit je 50 Stellenprozenten nahtlos auf Anton Pfleger, der im Sommer pensioniert wird.

Aufgrund ihrer Führungs­erfahrung sowie ihres Fach­wissens decken die neuen Leiterinnen die breit gefächerten Themen- und Aufgabenbereiche des Sozialamts optimal ab, teilt die Regierung mit.

Chris­tine Durrer (1963) ist Primarlehrerin und diplo­mierte Sozial­arbeiterin FH. Sie arbeitet beim Kanton Obwalden und leitet gegenwärtig die Fach­stelle Gesellschaftsfragen. Sara Martin (1981) hat Soziologie, Pädagogik und Medienwissenschaften stu­diert und arbeitet aktuell als Beraterin der öffentlichen Hand im kinder- und jugendpolitischen Bereich.