Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Flugplatzkomitee Nidwalden verdreifacht seine Mitgliederzahl

Die Hergiswiler CVP-Landrätin Karin Costanzo steht neu als Präsidentin an der Spitze des Flugplatzkomitees. Dank des Engagements während des Abstimmungskampfs im letzten Jahr kann die Organisation neu rund 1000 Mitglieder zählen.
Der abtretende Präsident des Flugplatzkomitees Nidwalden, Urs Müller, gratuliert seiner Nachfolgerin Karin Costanzo. (Bild: PD)

Der abtretende Präsident des Flugplatzkomitees Nidwalden, Urs Müller, gratuliert seiner Nachfolgerin Karin Costanzo. (Bild: PD)

Das Flugplatzkomitee Nidwalden erfreut sich eines Zuwachses von 350 auf 1000 Mitglieder. Dies sei der Abstimmungskampagne im vergangenen Jahr zu verdanken, welche durch «Impuls Nidwalden» geführt wurde, sagte Präsident Urs Müller an der jüngsten Generalversammlung. Er konnte insgesamt auch sonst auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Der Besuchstag am 2. September im Areal der Airport Buochs AG (Abag) war der eigentliche Start in den «heissen Herbst», als es darum ging, die Bevölkerung für ein Ja zum Flugplatz-Kredit des Kantons von 10 Millionen Franken an die Abag zu überzeugen.

Stabsübergabe von Müller zu Costanzo

Nach siebenjähriger Amtszeit als Präsident und dem erfolgreichen Abstimmungsjahr 2017 ist es für Urs Müller der richtige Zeitpunkt zurückzutreten. Der CEO der Pilatus-Flugzeugwerke AG, Markus Bucher, verdankte dessen über 10-jähriges Engagement zu Gunsten der Nidwaldner Aviatik, zu welchem auch die Zeit als Flugplatzleiter und Geschäftsführer der Abag gehört. Er wünschte der neuen Vorstands-Crew mit der neu gewählten Präsidentin, der Hergiswiler CVP-Landrätin Karin Costanzo, und Peter Barmettler (Schiltrac), welcher nun das Gewerbe im Vorstand des Flugplatzkomitees vertritt, weiterhin viel Erfolg.

Regierungsrat Josef Niederberger informierte über das Erschliessungsprojekt Fadenbrücke, Abag-Verwaltungsrats-Vizepräsident Markus Kälin über die Massnahmen, welche für mehr Sicherheit auf der Herdernstrasse garantieren sollen. Zudem soll bis 17. Juli das ergänzte Umnutzungsdossier beim Bundesamt für Zivilluftfahrt eingereicht werden. Nach den Sommerferien erfolgen die öffentliche Auflage des Umnutzungsdossiers und die Anhörung der Behörden unter Mitwirkung der Bevölkerung in Zusammenhang mit dem kantonalen Richtplan. Am 7. September findet dazu eine öffentliche Infoveranstaltung in Stans statt.

Hausherr und Oberst im Generalstab, Franz Gander, gab bekannt, dass Swissint am 19./20. Oktober einen Tag der offenen Tür durchführt. (pd/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.