Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neue Wasserleitung nach Kehrsiten wird gebaut

An der Gemeindeversammlung wurde die Rechnung genehmigt, die mit einem Gewinn von 616'500 Franken abschloss. Abgelehnt wurde hingegen die Einbürgerung eines türkischen Staatsangehörigen.
Philipp Unterschütz

Die Gemeindeversammlung genehmigte am Dienstagabend einen Kredit von 1,4 Millionen Franken für eine rund drei Kilometer lange Wasserleitung zwischen Stansstad und Kehrsiten. Die Leitung, die im See verlegt wird, soll künftig die 252 Kehrsiter Haushaltungen mit Trinkwasser versorgen. Der Bau beginnt im Herbst.

Ja sagten die 221 Anwesenden auch zur Rechnung, die mit einem Gewinn von 616'500 Franken abschloss. Der Aufwand lag bei 10, der Ertrag bei 10,6 Millionen. Herzlich verabschiedet wurden die beiden langjährigen Gemeinderäte Raymond Neumann und Claudio Bortoluzzi (beide CVP). Neu in die Finanzkommission gewählt wurden Felix Nussbaumer und Andreas Lauterburg (beide FDP). Sie ersetzen Pia Graf und Hans Furrer, die nicht mehr zur Wiederwahl antraten.

Zwei Gesuche von deutschen Staatsangehörigen für das Gemeindebürgerrecht wurden angenommen. Deutlich abgelehnt wurde hingegen an der Urne die Einbürgerung eines türkischen Staatsangehörigen. Der Gemeinderat hatte einen Antrag auf Nichteinbürgerung wegen mangelnder Sprachkenntnisse und Integration gestellt.

Genehmigt wurde auch die Rechnung der Schulgemeinde, die mit einem Aufwand und Ertrag von je 7,7 Millionen Franken ausgeglichen abschloss.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.