Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

NEUER FILM: Doku-Blick auf Srebrenica – 14 Jahre danach

Wegen des Völkermords erlangte Srebrenica während des Bosnienkrieges traurige Berühmtheit. In einem Dokumentarfilm von zwei Nidwaldnerinnen kommt nun die Bevölkerung zu Wort.
Hatida Mehmedovic trauert auf dem Friedhof in Potocari um ihre getöteten Familienmitglieder. (Filmstill pd)

Hatida Mehmedovic trauert auf dem Friedhof in Potocari um ihre getöteten Familienmitglieder. (Filmstill pd)

Serbische Nationalisten ermordeten während des Bosnienkrieges 8000 muslimische Männer und Knaben. Der Genozid von damals ist 14 Jahre später noch präsent, wie der Dokumentarfilm «Srebrenica 360°» aufzeigt: Den Frauen fehlen die Männer, die Brüder, die Väter, die Söhne. Die Hauptverantwortlichen für das Massaker – Serbenführer Radovan Karadzic und sein General Ratko Mladic – sind nicht bestraft worden: Der eine boykottiert in Den Haag den Prozess, der andere lebt unbehelligt in Serbien, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Im 55-minütigen Film der Regisseurin und Kamerafrau Conny Kipfer aus Hergiswil und der freischaffenden Journalistin Renate Metzger-Breitenfellner aus Beckenried kommen Menschen aus Srebrenica zu Wort. «Sie erzählen vom harten Leben, von der Arbeitslosigkeit, von der Hoffnung auf ein friedliches Zusammenleben – und von ihrer Sehnsucht nach Gerechtigkeit.»

scd

HINWEIS
Die Filmpremiere findet am Sonntag, 10. Januar, um 11 Uhr im Stattkino in Luzern statt – sie ist ausgebucht. Die Laudatio hält Fadila Memisevic von der Gesellschaft für bedrohte Völker, Sarajevo. Ausserdem wurde am Sonntag, 10. Januar, eine zweite Vorstellung um 13 Uhr eingeschoben.

Der Film ist ausserdem am 22. Januar um 20 Uhr im Ermitag in Beckenried zu sehen. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei; die Kollekte geht zugunsten des Projektes «Hilfe für Milena» , das während der Dreharbeiten zum Film entstanden und seither kontinuierlich umgesetzt worden ist.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.