Neuer Partner für Pilatus-Aircraft

Die Pilatus Flugzeugwerke AG in Stans ernennt einen neuen Partner für Südasien. Die indische Air Charter Services PVT Ltd. (ACSPL) wird zum offiziellen PC-12-Verkaufs- und -Servicecenter in Indien.

Drucken
Teilen
PC-12 über Australien. (Bild: PD)

PC-12 über Australien. (Bild: PD)

«Asien ist für uns ein interessanter Markt. Mit ACSPL haben wir jetzt einen zuverlässigen Partner vor Ort», sagte Fred Muggli, Leiter Verkauf PC-12 von Pilatus in Stans, in einer Mitteilung.

Die Pilatus-Flugzeugwerke stehen seit längerem in Verhandlungen mit der indischen Luftwaffe wegen des Verkaufs von Trainingsflugzeugen des Typs PC-7 Mk II. Im vergangenen Sommer berichteten Fachzeitschriften von einem möglichen Auftragsvolumen von umgerechnet 850 Millionen Franken. Jerome Zbinden, der Assistent von CEO Oscar J. Schwenk, wollte das ebenso wenig kommentieren wie Berichte über das Interesse der schwedischen Luftwaffe an einem Kauf von PC-21-Flugzeugen. Dies soll als Gegengeschäft bei einem Kauf des Gripen-Jets durch die Schweizer Luftwaffe geplant sein.

red