Neues Dach für Buochser Kirche geplant

Das Dach und die Fenster der Evangelisch-Reformierten Kirche sind nicht mehr zeitgemäss und weisen erhebliche Altersmängel auf, steht in der Botschaft des Kirchenrates

Richard Greuter
Drucken
Teilen
Reformierte Kirche Buochs (Bild: Ruedi Wechsler, 26. November 2019)

Reformierte Kirche Buochs (Bild: Ruedi Wechsler, 26. November 2019)

Buochs . Im nächsten Jahr soll das Dach saniert und die Fenster ersetzt werden. Dazu hiess die Kirchgemeindeversammlung einen Kredit von 451000 Franken gut. Kirchenrätin Diana Hartz, die das Projekt vorstellte, verwies auch auf andere Liegenschaften mit Sanierungsbedarf und sprach von zukunftsträchtigen Investitionen. Dazu meinte sie: «Es kommt einiges auf uns zu.» Der Kirchenrat habe über verschiedene Liegenschaften diskutiert und die Kirche Buochs priorisiert. Dabei erwähnte Hartz auch die Architektur der im Jahre 1961 erbauten Kirche und ihre Ausstrahlung. «Die Kirche ist bis über die Kantonsgrenzen bekannt.»

Inzwischen ist das 58-jährige Kirchengebäude in die Jahre gekommen. Wärmebildkameras haben erhebliche Isolationsmängel aufgezeigt. Der Kirchenrat rechne im günstigsten Fall mit einer Bauzeit von sechs Wochen. Diana Hartz räumt ein, dass es sich um einen sportlichen Plan handle.

Auf eine Frage aus der Versammlung, ob es nicht möglich sei, eine Solaranlage zu realisieren, meinte die Kirchenrätin: «Das besondere Bauwerk ist für eine solche Anlage nicht geeignet.»