NIDWALDEN: 167 Personen kandidieren für 60 Sitze

Etwas mehr Personen als bei den letzten Wahlen im Jahr 2010 wollen in den Nidwaldner Landrat gewählt werden. Am meisten Kandidaten stellen die Grünen.

Drucken
Teilen
Blick in den Landratssaal in Stans. (Bild: Corinne Glanzmann)

Blick in den Landratssaal in Stans. (Bild: Corinne Glanzmann)

Für die Wahlen am 23. März 2014 sind insgesamt 167 Kandidaturen eingegangen, sechs mehr als im Wahljahr 2010. Dies teilt die Staatskanzlei Nidwalden mit. Um die 60 Sitze kämpfen 113 Männer und 54 Frauen.

Insgesamt kandidieren 46 Bisherige und 121 weitere Personen (2010: 41 Bisherige und 120 Neue). Der jüngste Kandidat, der zur Wahl antritt, ist 19 Jahre alt und heisst Konstantinos Tsakmaklis aus Stansstad (SP&Juso). Ruth Wagner aus Buochs ist mit 66 Jahren die älteste Kandidatin.

Am meisten Kandidaten stellen die Grünen Nidwalden (41), gefolgt von CVP (36), FDP (35), SVP (34) sowie SP und Juso (21). Der heutige Landrat setzt sich wie folgt zusammen: SVP 19, CVP 18, FDP 17, Grüne Nidwalden 5, SP 1.

Das kantonale Abstimmungsbüro hat zudem am Montagmittag nach Einsendeschluss die fünf Listengruppen ausgelost. Sie ergab folgendes Ergebnis:

  • 1: CVP
  • 2: Grüne
  • 3: FDP Die Liberalen
  • 4: SVP
  • 5: SP&Juso

Hinweis: Das sind die 167 Kandidaten »

pd/rem/sda