NIDWALDEN: Am Radio hantiert – Unfall gebaut

Auf der Autobahn A2 bei Stansstad hat ein Lieferwagenlenker einen Selbstunfall gebaut. Schuld daran dürfte das Hantieren am Radio sein.

Drucken
Teilen
Der Lenker hantierte am Autoradio (Symbolbild). (Bild: Neue LZ)

Der Lenker hantierte am Autoradio (Symbolbild). (Bild: Neue LZ)

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Kantonspolizei Nidwalden am Montagnachmittag gegen 15.55 Uhr bei der Autobahnausfahrt Stansstad auf der A2. Der Neulenker fuhr von Hergiswil in Richtung Stans, als er nach der Achereggbrücke im Bereich der Autobahnausfahrt Stansstad am Autoradio hantierte.

Dabei fuhr er, ohne es zu wollen, in Richtung Autobahnausfahrt und prallte heftig mit drei Signalpfosten, einem Elektrokasten und mit der Böschung zusammen.

Laut Polizei-Communiqué entstand an der Autobahn und am Fahrzeug «beträchtlichen» Sachschaden. Der Neulenker musste seinen Ausweis auf der Stelle abgeben.

Für die Bergung kam die Stützpunktfeuerwehr Stans zum Einsatz. Die Autobahnausfahrt musste vorübergehend gesperrt werden.

pd/rem