Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Barrieren beim Flughafen Buochs bleiben länger geschlossen

Die Barrieren an der Kreuzung der Herdernstrasse mit der Flugpiste in Buochs bleiben ab sofort länger geschlossen. Es ist mit Wartezeiten zu rechnen.
Das BAZL hat verfügt, dass am Flughafen Buochs Barrieren bei der Kreuzung der Piste mit der Herdernstrasse ab sofort länger geschlossen bleiben. (Bild: Keystone)

Das BAZL hat verfügt, dass am Flughafen Buochs Barrieren bei der Kreuzung der Piste mit der Herdernstrasse ab sofort länger geschlossen bleiben. (Bild: Keystone)

Dies hat das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) verfügt. Die zwei Barrieren, die die Kreuzung der Herdernstrasse mit der Piste des Flughafen in Buochs sichert, werden von der Skyguide bedient. Diese müssen nun ab sofort bei Start oder Landung eines Flugzeugs die Barrieren länger geschlossen halten, wie Skyguide mitteilt.

Das BAZL will damit das Risiko reduzieren, dass eine Person oder ein Fahrzeug zwischen den Barrieren eingeschlossen bleibt. Denn um vor einer Freigabe sicherzustellen, dass sich tatsächlich niemand zwischen den Barrieren aufhält, müssen diese früher geschlossen werden. Die Airport Buochs-AG und Skyguide haben die Verfügung per sofort umzusetzen.

Welche genauen Auswirkungen diese neue Regelung auf den Verkehrsfluss auf der Herdernstrasse und auf den Flugbetrieb hat, ist unklar. Gewiss ist, dass dadurch Fahrzeuge auf dem betroffenen Abschnitt mit längeren Wartezeiten rechnen müssen.

Hintergrund der Massnahme ist ein Streit rund um den Betrieb und die Sicherheit am Flugplatz Buochs. Anwohner und der Schutzverband der Bevölkerung um den Flugplatz verlangen diverse Änderungen und ein neues Betriebsreglement.

Das Bundesgericht hat Mitte Oktober nach einer Beschwerde des Flugplatzes gegen Auflagen, die das Bundesverwaltungsgericht im Juni festgelegt hatte, die aufschiebende Wirkung gewährt. Ob, wann und wie diese allenfalls in Kraft treten, ist ungewiss. Das BAZL erliess die neue Verfügung nach Bekanntgabe des jüngsten Urteils.

pd/chg/sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.