Nidwalden
David Friesenegger übernimmt die HR-Leitung am Spital Nidwalden

Der 38-Jährige folgt auf Peter Perren, der das Spital Nidwalden nach über 13-jähriger Tätigkeit Ende Februar 2022 verlässt.

Drucken
Teilen
David Friesenegger wurde als neuer Leiter HR und Mitglied der Spitalleitung des Spital Nidwalden gewählt.

David Friesenegger wurde als neuer Leiter HR und Mitglied der Spitalleitung des Spital Nidwalden gewählt.

Bild: PD

Die Geschäftsleitung der Gruppe des Luzerner Kantonsspitals (LUKS) hat David Friesenegger als neuen Leiter HR und Mitglied der Spitalleitung des Spitals Nidwalden gewählt. Er startet in seiner neuen Funktion am 1. Februar 2022. Friesenegger ist seit dem 1. November 2018 als Leiter Rekrutierung am LUKS tätig. Aktuell verantwortet er mit seinem Team die gesamte Personalgewinnung am LUKS, welche Themen von Employer Branding, Recruiting bis hin zum Onboarding von neuen Mitarbeitenden bearbeitet und aktiv begleitet. Zuvor hat er mehrere Jahre in der Hirslanden Klinik St.Anna als HR Business Partner und in der Sicherheitsbranche als Leiter HR und HR-Regionenverantwortlicher gearbeitet.

Die Spitalleitung vom Spital Nidwalden freut sich über den kompetenten Neuzugang. «David Friesenegger kennt die Spitalbranche bestens. Mit seinen Erfahrungen aus dem Recruiting wird er einen wertvollen Beitrag im sehr wichtigen Bereich der Personalgewinnung einbringen», kommentiert Spitaldirektor Urs Baumberger die Wahl. Nicht zuletzt sei mit seiner Wahl eine gute Zusammenarbeit innerhalb der LUKS Gruppe und mit der Leitung HR LUKS gewährleistet, da David Friesenegger das LUKS bereits bestens kenne.

Die Spitalleitung dankt Peter Perren für seine Leistungen

Peter Perren, der jetzige Stelleninhaber Leitung HR und Mitglied der Spitalleitung, verlässt das Spital Nidwalden nach über 13-jähriger Tätigkeit Ende Februar 2022, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung als Präsident und Projektleiter einer grösseren Wohnbaugenossenschaft zu stellen. «Wir schätzten Peter Perren als überaus zuverlässige, loyale und kompetente Kaderperson», heisst es in der Mitteilung des Spitals Nidwalden. «Seine Identifikation mit dem Spital Nidwalden war überdurchschnittlich und er hat mit seiner Person die Kultur in unserem Spital massgeblich mitgeprägt.» Man bedaure seinen Weggang und dankt Peter Perren für die grossen Leistungen im Spital Nidwalden. (pd/RIN)

Aktuelle Nachrichten