Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Der «Nachtstern» feiert seine Wiedergeburt

Das ist Musik in den Ohren der Nachtschwärmer: Mehrere Gemeinden erhalten auf den 18. Dezember wieder Anschluss an den «Nachtstern».
Oliver Mattmann
Der «Nachtstern»-Gelenkbus macht bald wieder in mehreren Nidwaldner Gemeinden Halt. (Bild: PD)

Der «Nachtstern»-Gelenkbus macht bald wieder in mehreren Nidwaldner Gemeinden Halt. (Bild: PD)

Oliver Mattmann

«Totgesagte leben länger.» Das Sprichwort scheint ganz auf den «Nachtstern» zuzutreffen. Denn was viele nicht mehr für möglich gehalten haben, wird Realität: Die spätabendliche Busverbindung von Luzern nach Nidwalden erfährt aufs Wochenende nach dem Fahrplanwechsel eine Wiederauferstehung. Dies bestätigt Christian Bertschi, Mediensprecher der Verkehrsbetriebe Luzern (VBL), auf Anfrage unserer Zeitung. Hinter der Rückkehr steht weder der Kanton Nidwalden, der den Betriebsbeitrag auf 2014 aus seinem Budget verbannt hatte, noch Sponsoren, wie sie gemäss einer Idee der Jungfreisinnigen hätten in Erscheinung treten sollen. Es sind die VBL selbst. Zu den Gründen sagt Beat Nater, Leiter Betrieb und Markt: «Die 3.45-Uhr-Linie nach Altdorf weist eine geringe Auslastung auf. Deshalb stellte sich die Frage, ob wir mehr Nutzen erreichen, wenn wir andere Destinationen integrieren.» Da der Altdorfer Kurs bisher schon via Stans verkehrte und an dieser Haltestelle gute Frequenzen aufwies, «haben wir uns entschieden, weitere Teile des Kantons Nidwalden wieder zu erschliessen».

Gelenkbus mit bis zu 120 Plätzen

Konkret heisst das: Neben Hergiswil und Stans werden im ersten Kurs auch Stansstad und mit dem späteren Bus auch Ennetbürgen, Buochs und Beckenried angefahren. Zusammen mit der Zentralbahn, die bis um 1 Uhr ab Luzern in Richtung Stans fährt, könne so wieder ein umfassendes Angebot präsentiert werden. Diese Neuigkeiten dürften Musik in den Ohren der Nachtschwärmer sein. Vergeblich hatten sich Nidwaldner Jungparteien und auch Pro Bahn Zentralschweiz vor zwei Jahren gegen die Streichung des Kantonsbeitrags und damit der «Nachtstern»-Linie nach Nidwalden gewehrt. Auch eine Petition mit knapp 1500 Unterschriften erzielte ausser einer emotionsgeladenen Diskussion nicht die gewünschte Wirkung. Und ein Antrag aus dem Lager der SP, die 50 000 Franken ein Jahr später wieder ins Budget aufzunehmen, stiess bei der bürgerlichen Mehrheit im Landrat auf kein Gehör.

Gemeindezustupf im Bedarfsfall

«Wenn die Kunden, die damals die Einstellung des Angebots bedauerten, den ‹Nachtstern› nun wieder nutzen, sind wir zuversichtlich, dass die Linie erfolgreich sein kann», hält Beat Nater fest. «Würden wir nicht davon überzeugt sein, hätten wir es sein lassen.» Eingesetzt werde ein Gelenkbus, der bis zu 120 Personen Platz bietet. Dies sei beim «Nachtstern»-Angebot Standard. Früher wurde die Nidwaldner Linie mit einem Postauto mit etwas weniger Plätzen bedient.

Die VBL betreibt das Angebot in der Startphase in Eigenverantwortung. «Wir geben der Linie mindestens ein Jahr», sagt Beat Nater. Danach werde Bilanz gezogen. «Es wird sich zeigen, ob es sich lohnt, an dieser Linie festzuhalten, und ob die Gemeinden bereit sind, einen kleinen Beitrag an ein allfälliges Defizit beizusteuern.» Die bedienten Gemeinden werden nach der Betriebsaufnahme kontaktiert, so Nater weiter. «Es geht auch darum, Transparenz zu zeigen und sie über die Nachfrage auf dem Laufenden zu halten.»

Hinweis

Ab 18. Dezember: Die Linie N 10 mit Abfahrt ab Luzern Bahnhof um 2.30 Uhr bedient neu die Gemeinden Hergiswil, Stansstad und Stans sowie mit Abfahrt um 3.45 Uhr die Gemeinden Hergiswil, Stansstad, Stans, Ennetbürgen, Buochs und Beckenried. Preise: 7 Franken bis Hergiswil, 10 Franken für alle weiteren Destinationen (Abos nicht gültig).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.