NIDWALDEN: Die katholische Landeskirche startet in neues Amtsjahr

Mit 12 neuen Mitgliedern startet die katholische Landeskirche in die neue Legislatur. Sie plant einen Ausbau der Leistungen.

Drucken
Teilen
Der Kirchenrat tagt im Stanser Landratssaal. (Bild Richard Greuter)

Der Kirchenrat tagt im Stanser Landratssaal. (Bild Richard Greuter)

12 neue Gesichter (8 Männer, 4 Frauen) nahmen an der konstituierenden Sitzung im Landratssaal in Stans teil. Dabei wurde über einen Ausbau der Diakonie informiert. Daruunter fallen zahlreiche Tätigkeiten im Dienste der Mitmenschen wie Freiwilligenarbeit oder Hilfeleistung an Bedürftige. Dazu soll ein Fachbereich Diakonie entstehen. Ein Kompetenzzentrum, welches die Diakonie unterstützt, betreut und auch Projekte realisiert.

«Die Kirche wird stark an der Diakonie gemessen», begründete Pfarrer Blunschi, das Projekt. Dabei denkt der Stanser Seelsorger unter anderem auch an ein Sorgentelefon. Erteilt der Grosse Kirchenrat an der Novembersitzung grünes Licht, rechnet Pfarrer Blunschi bereits im nächsten Jahr mit der Besetzung einer 50-Prozent-Stelle. Wichtig sei eine gute Vernetzung mit anderen Stellen im Kanton.

RG