NIDWALDEN: Drei Verletzte bei Unfall auf A2

Auf der Autobahn A2 bei Buochs geriet ein Autofahrer mit seinen zwei Beifahrern auf eine provisorische Leitplanke und hob ab. Die drei Insassen mussten verletzt ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Das Auto geriet auf eine provisorische Leitplanke, überschlug sich und landete auf dem Dach. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Das Auto geriet auf eine provisorische Leitplanke, überschlug sich und landete auf dem Dach. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Autofahrer war am Mittwochmorgen, um zirka 7.30 Uhr, auf der Autobahn A2 in Buochs in Richtung Norden unterwegs. Bei einer Baustelleneinfahrt geriet das Auto nach links auf die provisorische Leitplanke, teilte die Kantonspolizei Nidwalden mit.

Dadurch hob das Auto ab, drehte sich in der Luft und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker und die beiden Insassen wurden verletzt. Zwei Ambulanzen brachten die Verletzten ins Kantonsspital Luzern. Es entstand grosser Sachschaden.

Richtung Norden musste der Normalstreifen und die Autobahneinfahrten Beckenried und Buochs für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Zur Bergung stand die Stützpunktfeuerwehr Stans im Einsatz.

pd/chg/rem

Sowohl am Auto als auch an den Strasseneinrichtungen entstand erheblicher Sachschaden. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Sowohl am Auto als auch an den Strasseneinrichtungen entstand erheblicher Sachschaden. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Für die Bergung der Unfallfahrzeugs musste Normalspur Richtung Norden während 2,5 Stunden gesperrt werden. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Für die Bergung der Unfallfahrzeugs musste Normalspur Richtung Norden während 2,5 Stunden gesperrt werden. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)