Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Duell um Gemeinderatssitz in Beckenried

Für die Ersatzwahl in den Gemeinderat Beckenried sind bis zum Ablauf der Meldefrist am Montagmittag zwei Wahlvorschläge eingereicht worden.
Treten in Beckenried gegeneinaner an: Philipp Murer und Theres Gander. (Bild: FISCHLIN ROBERT)

Treten in Beckenried gegeneinaner an: Philipp Murer und Theres Gander. (Bild: FISCHLIN ROBERT)

Laut einer Mitteilung der Gemeindekanzlei schickt die FDP Philipp Murer, Jahrgang 1976, Portfoliomanager, ins Rennen, und die CVP tritt mit Theres Gander, Jahrgang 1973, Bäuerin/Familienfrau, an.

Nötig wird die Ersatzwahl aufgrund der Demission von Gemeinderat Heinz Urech, Departementsvorsteher Hochbau. Das neue Mitglied des Gemeinderates wird für den Rest der Amtsdauer 2014 bis 2018 gewählt.

Theres Gander ist ehemalige Schulrätin und aktuell Mitglied der Schulkommission. Die CVP will laut eigenen Angaben mit ihr die Lücke von CVP-Vertreter Urech personell wieder komplettieren. Die Partei ist überzeugt, dass Theres Gander mit zehn Jahren politischer Erfahrung das Rüstzeug für das Amt mitbringt.

Philipp Murer ist laut Informationen der FDP in Beckenried aufgewachsen und verheiratet. Seine Hobbys sind Sport allgemein, Mountainbike, Joggen im Sommer, Langlaufen und Skifahren im Winter. Er ist Mitglied des Skiclubs Beckenried-Klewenalp.

Der erste Wahlgang findet am 12. Februar 2017 statt, ein allfälliger zweiter Wahlgang ist auf den 9. April angesetzt. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.