Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

NIDWALDEN: Ein wahres Bijoux auf dem Jochpass

Die Alpgenossenschaft Trübsee hat 11 Millionen Franken in ein neues Berghaus investiert. Es ist schöner, aber auch teurer als erwartet.
Für den Innenausbau im Sackgassstübli (Bild links) und den Zimmern (Bild unten) wurde eigenes Holz von der Alp Trübsee verwendet – dies war den Bannwarten Norbert Fischer (Bild oben, links) und Sepp Odermatt ein grosses Anliegen. (Bilder Philipp Unterschütz)

Für den Innenausbau im Sackgassstübli (Bild links) und den Zimmern (Bild unten) wurde eigenes Holz von der Alp Trübsee verwendet – dies war den Bannwarten Norbert Fischer (Bild oben, links) und Sepp Odermatt ein grosses Anliegen. (Bilder Philipp Unterschütz)

Das neue Berghaus versprüht mit seinem Holzausbau und warmen Farben eine beeindruckend rustikale und heimelige Ausstrahlung. «Es war von Anfang an klar, dass wir für Ausbau und Möbel eigenes Holz von der Alp Trübsee verwenden», sagt Norbert Fischer, Bannwart und Mitglied der Baukommission der Alpgenossenschaft. Die Fichten wurden im Dezember 2012 nach dem Mondkalender gefällt. Christoph Ott, Betriebsleiter der Würsch Schreinerei AG in Buochs hat die verschiedenen Stübli im Restaurationsbereich und die 23 individuell Zimmer gestaltet. «Wir hätten sparen können, wenn wir Möbel ab Stange gekauft hätten oder für den Innenausbau importiertes Holz gebraucht hätten», meint Fischer. Aber der Charme des alten Berghauses sollte erhalten bleiben. «Das Berghaus ist ein Stück Identität für uns Alpgenossen. Die Vorgeschichte machte klare Vorgaben.» Obwohl die Kosten dafür einkalkuliert waren, wird das Berghaus teurer als geplant. Die Alpgenossen hatten einen Kredit von 9,6 Millionen Franken bewilligt. «Wir gehen nun von gut 11 Millionen Franken aus», sagt Fischer.

Philipp Unterschütz

Berghaus Jochpass nach dem Neubau (grosser linker Teil). (Bild: Philipp Unterschütz)Berghaus Jochpass nach dem Neubau (grosser linker Teil). (Bild: Philipp Unterschütz)
Norbert Fischer, Bannwart der Alp Trübsee und Mitglied der Baukommission begrüsst die Gäster zur Eröffnungsfeier. (Bild: Philipp Unterschütz)Norbert Fischer, Bannwart der Alp Trübsee und Mitglied der Baukommission begrüsst die Gäster zur Eröffnungsfeier. (Bild: Philipp Unterschütz)
Jedes Zimmer ist ein Unikat mit speziellem Namen und entsprechender Dekoration. Hier: Snowboarder. (Bild: Philipp Unterschütz)Jedes Zimmer ist ein Unikat mit speziellem Namen und entsprechender Dekoration. Hier: Snowboarder. (Bild: Philipp Unterschütz)
Ein Zimmer für Mountainbiker. (Bild: Philipp Unterschütz)Ein Zimmer für Mountainbiker. (Bild: Philipp Unterschütz)
Schuhraum mit Schuhtrocknungsanlage (Bild: Philipp Unterschütz)Schuhraum mit Schuhtrocknungsanlage (Bild: Philipp Unterschütz)
Neue Grossküche mit modernster Einrichtung. (Bild: Philipp Unterschütz)Neue Grossküche mit modernster Einrichtung. (Bild: Philipp Unterschütz)
Das neue Sackgassstübli im bedienten Teil. (Bild: Philipp Unterschütz)Das neue Sackgassstübli im bedienten Teil. (Bild: Philipp Unterschütz)
Das neue Säumerstübli. (Bild: Philipp Unterschütz)Das neue Säumerstübli. (Bild: Philipp Unterschütz)
Blick ins neue Alpgnossestübli. (Bild: Philipp Unterschütz)Blick ins neue Alpgnossestübli. (Bild: Philipp Unterschütz)
Gastlichkeit in einheimischem Fichtenholz: das neue Säumerstübli im bedienten Restaurationsteil (Bild: Philipp Unterschütz)Gastlichkeit in einheimischem Fichtenholz: das neue Säumerstübli im bedienten Restaurationsteil (Bild: Philipp Unterschütz)
Dekoration im neuen Säumerstübli im bedienten Restaurant (Bild: Philipp Unterschütz)Dekoration im neuen Säumerstübli im bedienten Restaurant (Bild: Philipp Unterschütz)
Sackgassstübli im bedienten Teil (Bild: Philipp Unterschütz)Sackgassstübli im bedienten Teil (Bild: Philipp Unterschütz)
12 Bilder

Neues Berghaus auf dem Jochpass

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.