NIDWALDEN: Elefantenvideo ist auf Youtube ein Renner

Der Stanser Romano Fischer hat geschafft, wovon viele träumen: Sein Kurzfilm sorgt auf Youtube für Furore.

Drucken
Teilen
Der Moment, als das Elefantenmädchen stürzt. Romano Fischer hielt mit der Kamera drauf. (Bild: Screenshot Youtube)

Der Moment, als das Elefantenmädchen stürzt. Romano Fischer hielt mit der Kamera drauf. (Bild: Screenshot Youtube)

Rund 90 Sekunden dauert der Film, den der Stanser Maturand Romano Fischer im vergangenen Sommer im Züricher Zoo drehte. Auf den Bildern ist Jungelefant Omysha zu sehen. Der Dickhäuter kraxelt auf einem Geländevorsprung herum. Und dann passierts: Die Unerfahrene rutscht aus und landet auf dem Hinterteil. Das verängstigte Tier gibt hilfesuchende Laute von sich. Omyshas Mutter und die ältere Schwester eilen unverzüglich herbei und befreien die Kleine mit gezielten Schubsern aus der misslichen Lage.

Romano Fischer erinnert sich: «Es war purer Zufall. Ich habe den richtigen Moment erwischt.» Inzwischen wurde der Film des 17-Jährigen auf Youtube schon über 5.5 Millionen mal angeschaut. Aufgrund dieses Erfolges wurde der Stanser von Youtube kontaktiert. Der Film soll vermarktet werden. Der willkommener Nebeneffekt: Fischer erhält einen Anteil der Werbeeinnahmen. Wie viel das ist, will der erfolgreiche Filmer aber nicht verraten.

Martin Uebelhart