Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Er will Eli die Augen verdrehen

Ab heute Abend hat Silvan Barmettler seinen grossen Auftritt. Im Fernsehen buhlt der 21-jährige Ennetmooser als erster Nidwaldner um das Herz der Bachelorette. Hat er keine Angst, belächelt zu werden?
Matthias Piazza
Silvan Barmettler will das Herz der Bachelorette erobern. (Bild: PD)

Silvan Barmettler will das Herz der Bachelorette erobern. (Bild: PD)

Interview: Matthias Piazza

matthias.piazza@nidwaldnerzeitung.ch

21 Männer verdrehen der begehrtesten Junggesellin der Schweiz den Kopf, alle mit dem gleichen Ziel: Sie möchten das Herz der 28-jährigen Eli Simic für sich gewinnen. Das ist das Konzept der Sendung «Die Bachelorette», die heute auf 3+ mit der dritten Staffel startet. Mittendrin: der Ennetmooser Silvan Barmettler (21).

Was führt Sie zur Sendung «Die Bachelorette»?

Ein sehr guter Kollege hat mich angemeldet. Prompt wurde ich zu einem Casting eingeladen. Wir redeten über mich und die Sendung. Es gab Laufproben in der Badehose. Schliesslich wurde ich zusammen mit weiteren 20 Männern unter rund 700 Kandidaten ausgewählt.

Und Sie waren gleich Feuer und Flamme, als Sie davon erfahren haben, dass Sie zu den Auserwählten gehören?

Am Anfang war ich etwas skeptisch und unsicher, ob ich es überhaupt durchziehen will, war gespannt, wie das Umfeld reagieren würde. Doch schliesslich freute ich mich vor allem auf viel Spass, neue Bekanntschaften und auf Ferien in einem für mich unbekannten Land. Und vor allem wollte ich der Schweiz vermitteln, dass Nidwaldner nicht verschlossen, stur und rückständig sind, sondern aufgeschlossen und weltoffen.

Wie reagierte Ihr Umfeld?

Jene, die davon erfuhren, reagierten überraschend positiv und vorurteilsfrei darauf.

Sie sind Zimmermann. Wie konnten Sie die Dreharbeiten mit dem Beruf vereinbaren?

Ich habe Ferien und Überzeit ­eingezogen und konnte so für die Sendung nach Thailand, ohne dass die Arbeitskollegen Wind davon bekommen haben.

Wie erlebten Sie den Dreh?

Ferien waren es auf ­jeden Fall nicht. Die Drehtage waren oft lang und stressig, das Programm dicht gedrängt.

Diese Frage taucht immer wieder auf: Sind die TV-Szenen echt, oder hat das Drehbuch Vorgaben gemacht?

Drehpläne gaben vor, wo der Dreh stattfand oder welche Aktivitäten geplant waren. Ansonsten waren wir frei, konnten uns mit eigenen Ideen einbringen und uns spontan verhalten.

Gab es Rivalitäten, wie man sie vom männlichen Pendent kennt, dem «Bachelor»?

Nein, das gab’s bei uns nicht. Wir hatten eine tolle Zeit mit­ein­ander. Ich würde jederzeit wieder mitmachen.

Und wie haben Sie die Bachelorette Eli Simic in dieser kurzen, intensiven Zeit erlebt?

Ich hatte davor keine Ahnung, wie diese junge Dame ist, erlebte sie schliesslich als eine sehr offene, lockere und entspannte Persönlichkeit.

Auch wenn Sie noch nichts über den Ausgang verraten dürfen: Warum soll Eli gerade Sie wählen?

Ich versuchte bei ihr mit meiner offenen und sympathischen Art zu punkten.

Die Sendung wird von vielen geschaut, aber auch von vielen belächelt. Wie gehen Sie damit um?

Damit habe ich kein Problem. Ich bin jemand, der selbstbewusst ist und über sich selber lachen kann. Darum empfinde ich es auch nicht, wenn ich im Fernsehen vermeintlich unvorteilhaft rüberkomme.

Das Internet vergisst nichts. Haben Sie keine Angst, dass Ihnen dieser TV-Auftritt in zehn Jahren plötzlich unangenehm werden könnte?

Nein, ich glaube nicht. Ich kann hinter allem, was ich im Fernsehen gesagt und gemacht habe, stehen. Es gibt keine Szenen, für die ich mich schämen müsste, und ich kann über meine Teilnahme auch offen reden.

Wie verbringen Sie den Montagabend, wenn die erste Folge ausgestrahlt wird?

Dann werden wir im «Kaufleuten» in Zürich gemeinsam mit den anderen Teilnehmern die Sendung anschauen und auf die tolle Zeit zurückblicken.

Hinweis

Die dritte Staffel von «Die Bachelorette» startet heute Montag um 20.15 Uhr auf dem Privatsender 3+. Weitere Informationen unter www.3plus.tv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.