Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Nidwalden fördert erneut 15 Sporttalente mit 108 000 Franken

Zum vierten Mal unterstützt der Kanton Nidwalden seine besten Athleten finanziell. In diesem Jahr profitieren 15 Leistungssportler von einem Förderbeitrag aus dem Swisslos-Sportfonds des Kantons.
Auch sie profitiert von der Förderung: Alessandra Keller, amtierende U23-Weltmeisterin im Mountainbike aus Ennetbürgen. (Bild: PD)

Auch sie profitiert von der Förderung: Alessandra Keller, amtierende U23-Weltmeisterin im Mountainbike aus Ennetbürgen. (Bild: PD)

Um von einer Förderung des Kantons zu profitieren, müssen die Sportler die Kriterien des Kantons erfüllen, die in Absprache mit Swiss Olympic, der Stiftung Schweizer Sporthilfe und den nationalen Sportverbänden festgelegt wurden. Neben der realistischen Chance auf die Teilnahme an einem Grossanlass müssen die Athleten nachweisen, dass sie auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, heisst es in einer Mitteilung des Kantons.

Philipp Hartmann, Leiter der Abteilung Sport, erklärt dazu: «Höchstleistungen gibt's nicht gratis – auch im Sport nicht. Neben einer enormen Leistungsbereitschaft braucht es auch finanzielle Mittel.» Mit dem Förderbeitrag wolle man helfen, dass die hohen sportlichen Ziele der Nidwaldner Leistungssportler realisiert werden können. Die jüngsten sportlichen Erfolge auf internationaler Ebene durch Athleten wie Alessandra Keller oder Marco Odermatt würden das vorhandene Potenzial der Nidwaldner Sportler bestätigen. Als Gegenleistung zur kantonalen Unterstützung übernehmen die Sportler Botschafterfunktionen für den Nidwaldner Sport.

Die Selektion wird in Zusammenarbeit mit der kantonalen Fachgruppe Leistungssport gefällt. In diesem Jahr unterstützt der Kanton die Leistungssportler mit insgesamt 108 000 Franken. Diese Mittel stammen aus dem Swisslos-Sportfonds des Kantons und sind vollumfänglich für die sportliche Weiterentwicklung zu verwenden. (pd/rbu)

Diese 15 Nidwaldner Athleten werden unterstützt:

Leana Barmettler (Ski Alpin, 22, Stans)
Carole Bissig (Ski Alpin, 22, Wolfenschiessen)
Semyel Bissig (Ski Alpin, 20, Wolfenschiessen)
Nina Christen (Sportschiessen Gewehr, 24, Wolfenschiessen)
Andrea Ellenberger (Ski Alpin, 25, Hergiswil)
Nathalie Gröbli (Ski Alpin, 22, Emmetten)
Ayla Huser (Badminton, 26, Buochs)
Jessica Keiser (Snowboard Alpin, 24, Oberdorf)
Alessandra Keller (Mountainbike, 22, Ennetbürgen)
Petra Lustenberger (Sportschiessen Gewehr, 28, Rothenburg)
Marco Odermatt (Ski Alpin, 21, Buochs)
Géraldine Reuteler (Frauenfussball, 19, Stans)
Jan Schäuble (Rudern, 19, Hergiswil)
Reto Schmidiger (Ski Alpin, 26, Hergiswil)
Beatrice Zimmermann (Telemark, 28, Stans)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.