NIDWALDEN: Foto vom Niederbauen gewinnt Wettbewerb

Mehrere Hundert kreative Fotos haben Hobby- und Profi-Fotografen auf der Website von Nidwalden Tourismus hochgeladen und so am Fotowettbewerb «Die schönsten Aussichtspunkte Nidwaldens» teilgenommen. Der Gewinner ist Thomas Stejskal aus Grafenort.

Drucken
Teilen
Das Siegerbild... (Bild: pd/Thomas Stejskal)

Das Siegerbild... (Bild: pd/Thomas Stejskal)

Die Veranstalter des Fotowettbewerbs haben gar nicht mit einer solchen Masse an Fotos gerechnet, als sie im Frühjahr den Wettbewerb ausgeschrieben haben. «Wir haben etwa 450 Fotos erwartet. Denn man durfte nicht einfach irgendwo in Nidwalden ein Foto knipsen, sondern nur an den 44 auserlesenen, ganz besonders schönen Aussichtspunkten», so Erna Blättler-Galliker, Geschäftsführerin von Nidwalden Tourismus. 150 Bilder hätten leider nicht freigeschalten werden können, weil sie zu weit weg von den Aussichtspunkten aufgenommen wurden oder nicht den Teilnahmebedingungen entsprochen hätten.

Gewinner ist Naturliebhaber

Mit 753 Likes ist das Foto von Thomas Stejskal das beliebteste der 813 freigeschalteten Bilder auf nidwalden.com, aufgenommen auf dem Niederbauen oberhalb von Emmetten. Der 33-jährige Hobbyfotograf mit tschechischen Wurzeln ist in Horw aufgewachsen und wohnt seit 1992 in der Obermatt in Grafenort. Dort führt er die Herberge «Berghaus Klondike». Mit dem Hauptpreis erhält er eine Übernachtung mit Frühstück im attraktiven Blockhaus im Bürgenstock Resort für vier Personen.

Total 47 Sieger

Doch auch die Gewinner der restlichen Aussichtspunkte werden reich beschenkt, dank der Grosszügigkeit vieler touristischer Partner von Nidwalden Tourismus.

Thomas Stejskal (1. Rang mit 753 Likes)
Albina Zymaj(2. Rang mit 616 Likes, Übernachtung für 2 Personen im Berggasthaus Niederbauen)
Caroline Pirskanen (3. Rang mit 421 Likes, eine Tageskarte der Schifffahrtsgesellschaft
Vierwaldstättersee, 1. Klasse)

Weitere Gewinner:
Cornel Waser, Fatima Mathis, Ulrike Kaeser, Silvia Zumbühl, Manuela Leiser, Pascal Feller, Monika
Del Conte, Roman Amstutz, Benjamin Füllgrabe, Patrick Graf, Daniel Vila, Madeleine Ha-Kopal, Gisela
Lussy, Patrick Graf, Norbert Wyrsch, Dolf Tichellar, Michael Walker, Jörg Muri, Ute Schuster, Michala
Marincakova, Lydia Amstad, Ursi Amrhein, Roger Genoud, Beatrice Reinhart, Fabio De Bonis, Rolf
Blöchliger, Raphael Morand, Sepp Bernasconi, Pascal Fluri, Trudy Bieri, Bernhard Galliker, Martin
Schumacher

Hervorragende Fotografen

Beeindruckt seien die Verantwortlichen von Nidwalden Tourismus vor allem von der Kreativität der teilnehmenden Fotografen und über die hohe Qualität der Aufnahmen. Die vielen Stimmungsbilder in verschiedenen, kräftigen und sanften Farben zeigen die Vielfalt von Nidwalden auf eine eindrückliche Art.

Zusammenarbeit mit Gemeinden

Für den Fotowettbewerb haben die Verantwortlichen von Nidwalden Tourismus eng mit den elf Gemeinden von Nidwalden zusammengearbeitet. Jede Kommune hat je vier Aussichtspunkte auf ihrem Gebiet gemeldet, Fotos und Texte zusammengetragen sowie in ihren Gemeinde-Broschüren auf den Wettbewerb hingewiesen. Die 44 Aussichtspunkte wurden auf der Website von Nidwalden einzeln aufgelistet sowie als Faltkarte gedruckt und im ganzen Kanton und den umliegenden Tourismus-Knotenpunkten verteilt. Dadurch wurden viele Touristen auf die Schönheiten zwischen See und hohen Bergen aufmerksam gemacht – wie dies auch die Bergbahnen-Karte von Nidwalden tut.

2015 folgt die nächste Aktion

Nidwalden Tourismus arbeitet seit Wochen an der Umsetzung der nächsten kreativen Marketingidee, welche am 1. Februar 2015 startet - zusammen mit 40 touristischen Partnern im Kanton. Zudem werde wegen der grossen Nachfrage die Bergbahnen-Faltkarte auch im nächsten Jahr nochmals nachgedruckt.

Hinweis: Mehr Informationen zum Wettbewerb und den weiteren Preisträgern finden Sie hier.

pd/nop

.... stammt von Thomas Stejskal aus Grafenort. (Bild: pd/Thomas Stejskal)

.... stammt von Thomas Stejskal aus Grafenort. (Bild: pd/Thomas Stejskal)