Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Hill Jam setzt zum Jubiläum einen drauf

So Petrus will, springen Freestyler von nah und fern heuer wieder von der 24-Meter-Rampe auf dem Flugplatz Buochs. Den Organisatoren des Hill Jam wäre es nach dem Regenpech im Vorjahr zu gönnen, feiern sie doch mit der 10. Ausgabe ein Jubiläum.
Oliver Mattmann
Michi Bossard (links) und Daniel Mathis bei den Aufbauarbeiten. (Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 21. März 2018))

Michi Bossard (links) und Daniel Mathis bei den Aufbauarbeiten. (Bild: Corinne Glanzmann (Buochs, 21. März 2018))

Oliver Mattmann

oliver.mattmann@nidwaldnerzeitung.ch

Bei den Organisatoren des Hill Jam dürfte der Puls allmählich ansteigen. Nicht nur, weil sie nach der wetterbedingten Absage des letztjährigen Big-Air-Contests bessere Bedingungen herbeisehnen, sondern weil mit der 10. Ausgabe am Freitag und Samstag der grösste Freestyle-Event in der Region Jubiläum feiert.

Angefangen hatte 2009 alles mit einem kleinen Anlass auf einem Hangar beim Restaurant Nidair auf der anderen Seite des Flugplatzes. «Wir müssen selber immer wieder staunen, wie gross der Anlass inzwischen geworden ist», erzählt OK-Mitglied Roman Gallati. Gegen 5000 Besucher strömen jeweils nach Buochs, wenn Freeskier und Snowboarder ihre Sprünge in den Schnee der 24 Meter hohen Rampe legen. Dazu kommen mehrere Tausend Besucher an der Concert-Night am Vorabend und der Afterparty nach dem Wettkampf.

Auch wenn der Besuch des Big-Air-Contests samt Rahmenprogramm am Nachmittag kostenlos ist, habe die Absage im Vorjahr eingeschenkt, hält Roman Gallati auf Anfrage fest. Denn die Einnahmen um Food- und Getränkebereich seien merklich zurückgegangen. «Würde uns das Wetter mehrere Jahre hintereinander einen Strich durch die Rechnung machen, würde es schwierig, den Event über Wasser zu halten», so Gallati. Zwar versuche man inzwischen, bei Regen oder milden Temperaturen Teile der Anlage zu schützen. «Die ganze Rampe abzudecken wäre aber zu aufwendig», erklärt Gallati, «und wenn es so stark regnet wie im vergangenen Jahr, dann bringt auch das nichts, weil der Schnee nach ein paar Springern bereits zu stark gelitten hätte.»

«Culcha Candela» gibt den Takt an

Gegenwärtig steht die Veranstaltung aber auf gesunden Beinen. Und so legen die Organisatoren zum Jubiläum beim Konzertprogramm noch eine Schippe drauf. Mit dem amerikanischen Rapper Chiddy Bang und der deutschen Reggae-Hiphop-Band Culcha Candela, bekannt geworden durch Hits wie «Monsta» oder «Hamma», konnte das OK zwei ziemlich dicke Fische an Land ziehen. «Wir wollten unserem Publikum zum runden Geburtstag besondere Acts präsentieren. Ich glaube, das ist uns ganz gut gelungen», frohlockt Roman Gallati. Um den allfälligen Ansturm zu bewältigen, steht heuer ein Konzertzelt mit etwas grösseren Kapazitäten auf dem Areal, das zudem ein beachtliches Verpflegungsangebot, eine Mini-Ramp für Skater, eine Kinder-Zone mit Gumpischloss und Spielwagen sowie eine längere Promostreet als üblich umfasst.

Wie viele Teilnehmer dieses Jahr ihre akrobatischen Sprünge zeigen, können die Organisatoren noch nicht abschätzen. Da der Hill Jam aber sowohl in der Swiss Freeski Tour als auch in der Audi Snowboard Series als Silberevent gilt und internationale Freestyler anlockt, dürfte es erneut ein illustres Starterfeld geben. An der Infrastruktur soll es nicht scheitern, der Turm und ein Grossteil der Zelte stehen bereits seit dem Wochenende, die Veranstalter sind auf Kurs. Und auch der Schnee aus Engelberg sollte rechtzeitig eintreffen und in die Rampe eingebaut werden. Nur Petrus könnte die Rolle des Spielverderbers übernehmen. Doch Roman Gallati ist zuversichtlich: «Bis jetzt sind die Prognosen verheissungsvoll. Es kommt gut.»

Hinweis

10. Hill Jam: 23./24. März auf dem Flugplatz Buochs mit Big-Air-Contest am Samstag ab 12.30 Uhr Training (anschl. Quali und Final). Eintritt Concert-Night vom Freitag: 30 Franken. Afterparty vom Samstag: 20 Franken. 2-Tagespass: 45 Franken. Vorverkauf: www.ticketino.com. Infos: www.hilljam.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.