NIDWALDEN: Hoher Schaden bei Brand in Wintergarten

An der Bürgenstockstrasse in Ennetbürgen hat in einem Wintergarten eines Einfamilienhauses gebrannt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf andere Räume verhindern.

Drucken
Teilen
Dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf andere Räume verhindert werden. (Symbolbild Adrian Venetz / Neue NZ)

Dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf andere Räume verhindert werden. (Symbolbild Adrian Venetz / Neue NZ)

Am Montag, um ca. 17.20 Uhr, gingen bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Nidwalden mehrere Meldungen ein, wonach es  in einem Wintergarten eines Einfamilienhauses in Ennetbürgen brennt. Die ausgerückten Patrouillen der Kantonspolizei Nidwalden, sowie die aufgebotenen Feuerwehren konnten in der Folge den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

Zur Zeit des Brandausbruches befanden sich keine Personen im Gebäude, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 35‘000 Frankern.

Die Brandursache ist noch unklar und ist Gegenstand von weiteren Ermittlungen der Kantonspolizei Nidwalden .

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Nidwalden auch die Feuerwehren Ennetbürgen/Buochs und Beckenried, die Stützpunktfeuerwehr Stans und das Feuerwehrinspektorat des Kantons Nidwalden.

pd/zim