Nidwalden im Ersten Weltkrieg

Merken
Drucken
Teilen

Stans Der Historische Verein Nidwalden – neu unter der Leitung von Präsidentin Brigitt Flüeler – setzte für seine künftige Tätigkeit Ziele und Schwerpunkte. «Der Vorstand will sich auch weiterhin für die wissenschaftliche Aufarbeitung der Geschichte Nidwaldens einsetzen», versprach Flüeler an der Jahres­versammlung. Daneben wolle er Geschichte auch mit publikums­nahen, überraschenden Ansätzen vermitteln. Im Visier haben man etwa die Alltagskultur oder die Mentalitätsgeschichte Nidwaldens. «Geschichte soll erfahrbar und erlebbar gemacht und unsere Öffentlichkeitsarbeit verstärkt werden», sagte sie. Zwei grössere Projekte nahm der Vorstand bereits in Angriff. Im Herbst 2018 soll ein Buch über Nidwalden im Ersten Weltkrieg erscheinen. ­ Ein zweites Projekt betrifft die Website www.hvn.ch . Christoph Baumgartner zeichnet verantwortlich für die Neugestaltung. Im vergangenen Vereinsjahr stiess vorab die Veranstaltung «Geschichte aktuell» auf grosses Publikumsinteresse. (cuo)