Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Kabinen gehen in den Ruhestand

Die Wintersaison auf der Klewenalp ging am Sonntag zu Ende. Nun wird die Luftseilbahn von Beckenried auf die Klewenalp innert zwei Monaten rundum saniert.
Oliver Mattmann
Die Kabinen der Luftseilbahn Beckenried-Klewenalp werden ersetzt. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Die Kabinen der Luftseilbahn Beckenried-Klewenalp werden ersetzt. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

«Es ist alles vorbereitet, wir müssen nur noch auf den Knopf drücken.» Sepp Odermatt, Geschäftsführer der Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG, ist zuversichtlich trotz ambitiösem Zeitplan. In nur zwei Monaten wird die Luftseilbahn von Beckenried auf die Klewenalp rundum saniert, und bereits an Auffahrt (29. Mai) soll sie wieder ihren Betrieb aufnehmen.

Nicht weniger als 3 Millionen Franken werden investiert. Antriebstechnik und Steuerung werden erneuert. Und auch die Kabinen aus dem Jahr 1972 werden ersetzt. «Die neuen Kabinen werden in einem weiss-blauen Design daherkommen. An der Gästekapazität ändert sich nichts, doch wird für die Passagiere die Rundumsicht grösser», verrät Sepp Odermatt.

Saison über Fünfjahresschnitt

Die Generalversammlung des Bergbahn-Unternehmens hatte für das Projekt einer Aktienkapitalerhöhung von 2 Millionen Franken zugestimmt. Die Zeichnung der Aktien à 500 Franken läuft noch bis im Herbst, so Sepp Odermatt. Die Gemeinden und Genossenkorporationen von Beckenried und Emmetten haben zusammen 1,26 Millionen gezeichnet. Weitere Gelder fliessen aus der «Neuen Regionalpolitik» sowie durch Eigenmittel aus Betriebsüberschüssen zu. «Mit der erneuerten Bewilligung kann die Bahn für weitere 25 Jahre betrieben werden», heisst es in einer Mitteilung.

Wie die am Sonntag zu Ende gegangene Wintersaison abschliessen wird, weiss Sepp Odermatt noch nicht im Detail. «Wir werden über dem Fünfjahresschnitt liegen.» Angesichts des praktisch inexistenten Winters im Tal sei er mit dem Ergebnis zufrieden. Übrigens: Die Gondelbahn Emmetten-Stockhütte wird regulär am 17. Mai in die Sommersaison starten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.