NIDWALDEN: Knabe (8) auf dem Fussgängerstreifen angefahren

In Buochs ist am Dienstagabend ein Knabe auf einem Fussgängerstreifen von einem Auto angefahren und verletzt worden. Es sei dies bereits der dritte Verkehrsunfall auf oder bei Fussgängerstreifen innerhalb von drei Wochen, teilte die Kantonspolizei am Mittwoch mit.

Drucken
Teilen
Der Knabe wurde auf dem Fussgängerstreifen in Buochs angefahren. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Knabe wurde auf dem Fussgängerstreifen in Buochs angefahren. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Die Polizei kündigte deshalb an, ihre Kontrollen ab sofort zu verstärken. Sie werde vor allem die Anhaltebereitschaft der Verkehrsteilnehmer vor Fussgängerstreifen prüfen. Fehlbare würden zur Rechenschaft gezogen.

Der Achtjährige hatte am Dienstag um 19.50 Uhr in Buochs auf einem Fussgängerstreifen mit seinem Fahrrad die Stanserstrasse überquert. Der Knabe wurde am Bein verletzt und musste ins Kinderspital Luzern eingeliefert werden.

Am 26. Juni war in Stans ein Elfjähriger, der mit dem Kickboard bei einem Fussgängerstreifen die Robert-Durrer-Strasse überquerte, angefahren und verletzt worden. Am 11. Juni hatte sich in Stansstad auf der Stanserstrasse bei einem Fussgängerstreifen eine Kollision zwischen einem Auto und einer Fussgängerin ereignet. Die Frau wurde ebenfalls verletzt.

sda