NIDWALDEN: Nik Hartmann füllt den Saal

Die kantonale SRG-Sektion hörte Nik Hartmann viel aus dem beruflichen und privaten Nähkästchen plaudern.

Drucken
Teilen
Präsident Richi Odermatt (rechts) mit Nik Hartmann. (Bild: Romano Cuonz (Stans, 22. November 2017))

Präsident Richi Odermatt (rechts) mit Nik Hartmann. (Bild: Romano Cuonz (Stans, 22. November 2017))

Für den beliebten Radio- und TV-Moderator Nik Hartmann scheint Nidwalden zurzeit so etwas wie eine dritte Heimat: Noch vor der Sendung «SRF bi de Liit» vom Samstag war der in Buonas wohnhafte Promi zu Gast bei der SRG Nidwalden. Richard Odermatt, Präsident der Sektion, empfing ihn in einem vollen «Engel»-Saal, wo dieser eine Stunde lang Fragen beantwortete. Dabei gab er, moderiert von Marlene Wirth­ner-Durrer, Geschichtlein um Geschichtlein, auch aus seinem Privatleben, zum Besten. Im Übrigen stand die GV des wohl Innerschweiz-weit aktivsten SRG-Trägervereins im Zeichen der No-Billag-Initiative. «Heute bedient die SRG mit ihren Programmen für 1.20 Franken pro Tag noch einen Grossteil der Schweizer Bevölkerung in allen Landesteilen», betonte Odermatt. Mit einer Annahme der Initiative würde dieser Erfolgsgeschichte und damit auch der aktiven Sektion ein jähes Ende gesetzt. (cuo)