NIDWALDEN: Postagentur soll Poststelle in Emmetten ersetzen

In Emmetten diskutieren Gemeinde und der Gelbe Riese um die künftige Ausrichtung der Dienstleistungen. Eine Einigung scheint in weiter Ferne.

Drucken
Teilen
Die Post möchte in Emmetten eine Agentur einrichten, die Gemeinde möchte an der bisherigen Filiale festhalten. (Bild PD)

Die Post möchte in Emmetten eine Agentur einrichten, die Gemeinde möchte an der bisherigen Filiale festhalten. (Bild PD)

Die Poststelle Emmetten ist heute unter der Woche knapp sieben Stunden und am Samstag zweieinhalb Stunden geöffnet. Die geringe und teilweise rückläufige Nachfrage nach Postdienstleistungen reicht nicht aus, um in Emmetten weiterhin eine eigenständige Poststelle wirtschaftlich betreiben zu können. Dies teilt die Post in einem Schreiben am Freitag mit.

Seit Juli 2015 sind die Gemeinde Emmetten und die Post im Gespräch. Die Gespräche seien offen und angeregt verlaufen, schreibt die Post. Es sei jedoch zu keiner Einigung gekommen. Der Gemeinderat habe sich für die Weiterführung der Poststelle vor Ort eingesetzt, damit die Bevölkerung und das Gewerbe von Emmetten weiterhin vom vollständigen Angebot der Post profitieren können. Für die Post ist die Weiterführung der Poststelle Emmetten aufgrund der tiefen und rückläufigen Nachfrage keine Option.

Die Post hält nach Abwägung aller Aspekte und Argumente an der Postagenturlösung im Volg-Laden Emmetten fest. Man respektiere, dass die Gemeinde eine andere Haltung vertritt. Angesichts der positiven Erfahrungen mit dem Agenturmodell an bereits über 700 Standorten ist die Post überzeugt, den Interessen und Bedürfnissen als Postkunde mit dem künftigen Angebot gerecht zu werden.

Der Termin für die Eröffnung der Postagentur Emmetten ist offen. Sobald die entsprechenden Einzelheiten feststehen, wird die Post weiter informieren. Bis dahin bleibt die Poststelle Emmetten unverändert in Betrieb.

pd/rem