Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Riesenspass für Wasserratten: Strandbad Buochs-Ennetbürgen eröffnet Planschbecken

Das Strandbad Buochs-Ennetbürgen ist nach siebenmonatiger Bauzeit um eine Attraktion reicher. Ein neues Kinderplanschbecken weckt bei den Kleinen die Freude am Wasser.
Sepp Odermatt
Trotz Regen wagten sich ein paar mutige Kinder ins neue Planschbecken. (Bild: Sepp Odermatt (Buochs, 10. Mai 2018))

Trotz Regen wagten sich ein paar mutige Kinder ins neue Planschbecken. (Bild: Sepp Odermatt (Buochs, 10. Mai 2018))

Sepp Odermatt

redaktion@nidwaldnerzeitung.ch

Kein Badewetter und trotzdem gute Stimmung herrschte an Auffahrt im Strandbad Buochs-Ennetbürgen, als Peter Truttmann die Gäste zur Einweihung des neuen Kinderplanschbeckens begrüsste. Er freue sich und hoffe, es sei nicht das letzte gemeinsame Projekt der beiden Gemeinden, sagte der Ennetbürger Gemeindepräsident.

Als Vorsitzender der Strandbadkommission erklärte Gemeindevizepräsident Werner Zimmermann aus Buochs die neue Anlage. Sie sei nach siebenmonatiger Bauzeit fristgerecht fertiggestellt worden und ersetze das alte Becken von 1994. Das aus Chromstahl hergestellte Planschbecken erfülle nun auch dank der Wasseraufbereitungsanlage die geltenden Hygienevorschriften und sei mit vielen Attraktionen ausgestattet. «Eine Rutsche, eine Spritzschlange, verschiedene Wasserdüsen und ein Strömungs- und Schiffchenkanal laden die Kinder zum Spielen ein. Und wenn die Hitze zu gross wird, schützt ein Sonnensegel die Kleinen vor direkter Einstrahlung», sagte der Verantwortliche des neuen Kinderplanschbeckens und dankte dabei allen Handwerkern und Beteiligten für ihr Engagement.

Das neue Becken fasst 25000 Liter Wasser und wird mit Sonnenenergie erwärmt. Die Kosten von 1,1 Millionen Franken werden zu 55 Prozent von der Gemeinde Buochs und zu 45 Prozent von der Gemeinde Ennetbürgen getragen.

Die Angst vor dem Wasser verlieren

Ganz aufgeregt warteten die vier mutigen Wasserratten, die trotz des Regens extra zu diesem Anlass ihre Badekleider mitgenommen hatten, auf den lang ersehnten ersten Sprung ins kühle Nass. Vorerst mussten sie sich aber noch gedulden, denn Elmar Rotzer, Pfarreileiter aus Ennetbürgen, segnete das neue Werk mit treffenden Worten ein. Er stellte dabei die vier Elemente Wasser, Luft, Erde und Feuer (Sonne) in den Mittelpunkt und wünschte allen Kindern eine unfallfreie und sonnige Badesaison.

Endlich war es soweit! Niko hüpfte zusammen mit seinen drei Geschwistern ins Becken. Die vier Kinder zeigten den rund 120 Gästen, die zur Einweihung gekommen waren, dass die Angst vor dem Wasser in der neu erstellten Anlage rasch verschwindet und der Freude am nassen Element Platz macht. Spass und Ausgelassenheit strahlten aus den fröhlichen Kinderaugen.

Hinweis

Das Strandbad ist bis am 30. Juni und vom 21. August bis am 9. September täglich (ausser bei Regen) von 10 bis 18 Uhr offen, von 1. Juli bis 20. August von 9 bis 20 Uhr.

Kinder toben sich bei Regenwetter im neuen Planschbecken aus. (Bild: Sepp Odermatt (Buochs, 10. Mai 2018))

Kinder toben sich bei Regenwetter im neuen Planschbecken aus. (Bild: Sepp Odermatt (Buochs, 10. Mai 2018))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.