Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Selbstunfall im Tunnel, Auffahrunfall im Dorf

Mit zwei Unfällen hat sich die Kantonspolizei Nidwalden am Samstag beschäftigen müssen. In einem Fall entstand beträchtlicher Sachschaden.
Das Wappen und die Beschriftung auf einem Einsatzwagen der Kantonspolizei Nidwalden. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Symbolbild))

Das Wappen und die Beschriftung auf einem Einsatzwagen der Kantonspolizei Nidwalden. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Symbolbild))

In Buochs auf der Ennetbürgerstrasse fuhrgegen 9.45 Uhr eine Autofahrerin auf der Ennetbürgerstrasse vom Dorfplatz her in Richtung Kreisel Piccadilly. Nach Angaben der Kantonspolizei Nidwalden gab sie einem parkierten, einspurenden Fahrzeug den Vortritt. Die nachfolgende Autolenkerin bemerkte dies zu spät und kollidierte mit dem Heck des wartenden Personenwagens. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Die Lenkerin eines belgischen Fahrzeugs fuhr auf der Autobahn A2 im Seelisbergtunnel in Richtung Süden. Aus noch ungeklärten Gründen fuhr ihr Fahrzeug auf den rechten Absatz am Fahrbahnrand auf. Das Auto kam auf der Fahrbahn zum Stillstand.

pd/cv

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.