Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Sind die Sammelstellen gross genug?

Glas, Karton, Blech: Werden die Sammelstellen nach Einführung der Sackgebühr überquellen? Die Gemeinden warten ab.
Ve.
Ruth Bischoff wirft bei der Entsorgungsstelle in Ennetbürgen ihren Karton in den Container. (Bild Corinne Glanzmann)

Ruth Bischoff wirft bei der Entsorgungsstelle in Ennetbürgen ihren Karton in den Container. (Bild Corinne Glanzmann)

Er habe «enorme Bedenken», was die Sammelstelle in Buochs betrifft, sagt Peter Ambauen, Chef der Gemeindewerkgruppe. «Da wird viel mehr kommen – vor allem Papier und Karton», ist er überzeugt. Nach Einführung der Sackgebühr auf den 1. Januar 2014 sei bei den Sammelstellen sicher ein Mehraufwand zu erwarten, weil damit zu rechnen ist, dass die Leute den Abfall konsequenter als bisher trennen. Auch andere Werkhof-Verantwortliche in den Nidwaldner Gemeinden machen sich Gedanken zur künftigen Situation bei den Sammelstellen für Papier, Glas, Büchsen und anderes.

Reagieren, wenns nötig ist

Aufrüsten möchte man die Sammelstellen vorläufig noch nicht. «Es wäre kaum sinnvoll, jetzt schon neue oder grössere Container hinzustellen», sagt Sepp Barmettler, Leiter des Werkhofs Ennetbürgen. «Wir werden die Situation aber im Auge behalten und – falls nötig – reagieren.» Auch Alois Mathis, Werkhof-Leiter in Dallenwil, sagt: «Vorläufig planen wir keine Vergrösserung der Sammelstellen. Wenn tatsächlich viel mehr Material anfällt, werden wir die Situation neu beurteilen.»

«Planung und Gestaltung der einzelnen Sammelstellen ist grundsätzlich Sache der Gemeinden», sagt Adolf Scherl, Verantwortlicher für die Sonderabfälle beim Kehricht-Verwertungsverband Nidwalden. Die Behälter für Papier/Karton und Glas werden den Gemeinden vom Verband zur Verfügung gestellt. «Falls nach Einführung der Sackgebühr der Platz bei den Sammelstellen knapp wird, könnte der Verband aushelfen – es stehen noch einige Behälter zur Verfügung.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.