Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Vielerorts sind die Würfel schon gefallen

Die Schulräte sind still gewählt. Am 10. April findet kein Wahlgang statt.Nidwalden Am 10. April finden Ersatz- und Erneuerungswahlen für die Gemeinderäte statt. Gestern Mittag lief die Eingabefrist für die Kandidaturen ab. Dennoch ist die Ausgangslage noch nicht überall klar.
Auszählen von Stimmzetteln in Buochs: Am 10. April ist das in dieser Gemeinde nicht nötig. (Bild: Keystone/Urs Flüeler)

Auszählen von Stimmzetteln in Buochs: Am 10. April ist das in dieser Gemeinde nicht nötig. (Bild: Keystone/Urs Flüeler)

Matthias Piazza

Gewählt wird übernächsten Monat in jenen Gemeinden, die noch immer das System der Teilerneuerungswahlen kennen. Dabei stellt sich alle zwei Jahre ein Teil der Gemeinderäte für weitere vier Jahre zur Wiederwahl, so in Stans, Buochs, Emmetten, Ennetbürgen, Oberdorf, Stansstad und Wolfenschiessen. Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 5. Juni statt. In allen Gemeinden werden im Zweijahresrhythmus die Gemeinde- und Gemeindevizepräsidenten gewählt.

Die Altersangaben bei den Namen der Kandidaten basieren auf der Differenz des Jahrgangs und des aktuellen Jahres, unabhängig vom Geburtsdatum.

Stans

Ausgangslage

Neue Gesichter im Gemeinderat gibts auf jeden Fall in Stans. Gemeindepräsidentin Beatrice Richard-Ruf (FDP) kandidiert nicht mehr. Sie übte das Amt seit dem Jahr 2006 aus, Mitglied des Gemeinderates ist sie seit 2000. Auch Walter Odermatt von der SVP stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl. Er wurde vor vier Jahren gewählt. Gregor Schwander hingegen stellt sich für weitere vier Jahre als CVP-Gemeinderat zur Verfügung. Und neu als Gemeindevizepräsident.

Die Kandidaten/Gewählten:

Politische Gemeinde. Amtsdauer bis 2020: Gregor Schwander (CVP, diplomierter Religionspädagoge, 59, bisher, neu Gemeindepräsident). Markus Elsener (CVP, Jugendseelsorger/Lehrer, 52, neu). Beat Ettlin (SP, diplomierter Ingenieur ETH, 46, neu). Angela Odermatt (SVP, Hausfrau, 45, neu). Sarah Odermatt (parteilos, 27, Ergotherapeutin, neu). – Ferner: Joe Christen (FDP, 52, eidgenössisch diplomierter Bauleiter, neuer Vizepräsident).

Für die drei freien Sitze sind fünf Kandidaten gemeldet worden. Folglich findet am 10. April eine Wahl statt. Präsident und Vizepräsident sind still gewählt. – Stans kennt keinen Schulrat mehr.

Beckenried

Beckenried hat seit der neuen Gemeindeordnung auf Gesamterneuerungswahlen umgestellt, diese finden in zwei Jahren das nächste Mal statt. Zur Wiederwahl mussten sich lediglich Bruno Käslin (SVP) für zwei weitere Jahre als Gemeindepräsident und Pascal Zumbühl (FDP) als Vizepräsident stellen.

Die Gewählten: Sowohl Gemeindepräsident Bruno Käslin (SVP, 49, eidgenössisch diplomierter Landwirt, bisher) als auch Vizepräsident Pascal Zumbühl (FDP, 41, Geschäftsführer, bisher) sind in stiller Wahl bestätigt worden, wie es gestern auf Anfrage hiess.

Buochs

In Buochs müssen sich drei der sieben Gemeinderäte der Wiederwahl für weitere vier Jahre stellen. Es ist dies einerseits Joël Odermatt (CVP), der im vergangenen Jahr in stiller Wahl die Nachfolge des vorzeitig zurückgetretenen Ueli Odermatt antrat. Klaus Waser (FDP) tritt ebenfalls wieder an. Nicht so Bernhard Tellenbach (FDP). Für zwei weitere Jahre kandidieren Gemeindepräsidentin Helene Spiess (FDP) und Vizepräsident Werner Zimmermann (CVP).

Die Gewählten: Joël Odermatt (CVP, 29, Kaufmann, bisher). Heinz Rutishauser (FDP, 54, Leiter Marketing und Verkauf, neu). Klaus Waser (FDP, 55, Betriebsangestellter, bisher). – Helene Spiess (FDP, 57, Teilzeitangestellte Detailhandel, bisher) bleibt Gemeindepräsidentin, Werner Zimmermann (CVP, 58, eidgenössisch diplomierter Automechaniker, bisher) bleibt Vizepräsident.

Am 10. April finden in Buochs keine Wahlen statt.

Dallenwil

In Dallenwil stellen sich Gemeindepräsident Hugo Fries (FDP), Vizepräsidentin Ursula Niederberger (SVP) und Gemeinderätin Barbara Dellenbach (parteilos) an der Gemeindeversammlung vom 20. Mai der Wiederwahl.

Emmetten

Gemeindepräsident Valentino Tramonti (FDP) tritt aus dem Gemeinderat aus – nach rekordverdächtigen 20 Jahren, davon 10 im Präsidium. Gemeinderat Werner Fischer (ebenfalls FDP) tritt vorzeitig zurück. Pirmin Odermatt (FDP, seit 2003) und Anton Mathis (parteilos, seit 2008) kandidieren für weitere vier Jahre. – Gemeinderat Anton Mathis stellt sich als Gemeindepräsident zur Verfügung, Vreni Perret-Karlen für eine erneute Amtsdauer als Gemeindevizepräsidentin.

Für den Schulrat stellen sich Urs Müller (SVP), Ivo Wittwer (SVP) und Gerhard Kurmann (parteilos) der Wiederwahl, Müller kandidiert überdies für weitere zwei Jahre als Schulpräsident, Wittwer als Vizepräsident.

Die Kandidaten/Gewählten:

Politische Gemeinde. Amtsdauer 2016 bis 2020: Ursula Barmettler (CVP, diplomierte Erwachsenenbildnerin, 51, neu). Anton Mathis (parteilos, Erwachsenenbildner MAS, 48, bisher, neu Gemeindepräsident). Pirmin Odermatt (FDP, Elektroinstallateur, 42, bisher). Amtsdauer 2014 bis 2018: Stefan Müller (SVP, 38, kaufmännischer Angestellter, neu). – Ferner: Vreni Perret-Karlen (Grüne, 60, Haus- und Geschäftsfrau, bisher) bleibt Vizepräsidentin.

Schulgemeinde: Gerhard Kurmann (SVP, 64, diplomierter Bauingenieur, bisher). Urs Müller (SVP, 54, Airport Manager, bisher, auch als Präsident). Ivo Wittwer (SVP, 51, Schulleiter, bisher, auch als Vizepräsident).

Am 10. April finden in Emmetten demnach weder für den Gemeinde- noch für den Schulrat Wahlen statt.

Ennetbürgen

Remo Niess (CVP) tritt in Ennetbürgen nicht mehr zur Wiederwahl an. Dies im Gegensatz zu Franz Mathis (FDP) und Peter Truttmann (CVP), der sich gleichzeitig der Wiederwahl als Gemeindepräsident stellt. Auch Vizepräsident Peter von Flüe (FDP) stellt sich der Wiederwahl.

Die Gemeinde Ennetbürgen will ihre Kandidaten am Freitag bekannt geben. Auf Anfrage hiess es, es lägen noch nicht alle Unterschriften vor.

Ennetmoos

In Ennetmoos finden erst in zwei Jahren wieder Gemeinderatswahlen statt. Gemeindepräsident Peter Scheuber und Gemeindevizepräsident Heinz Britschgi (beide CVP) stellen sich voraussichtlich an der Gemeindeversammlung vom 20. Mai zur Wiederwahl.

Hergiswil

Auch Hergiswil kennt das System der Gesamterneuerungswahlen, die in zwei Jahren das nächste Mal stattfinden. Im Amt bestätigt für zwei weitere Jahre wurden Gemeindepräsident Remo Zberg (FDP, 63, Kaufmann) und Vizepräsident Alfonso Ventrone (CVP, 56, Versicherungsfachmann). – Gesamterneuerungswahlen finden 2018 wieder statt.

Oberdorf

In Oberdorf ist die Amtsdauer abgelaufen für die Gemeindepräsidentin Judith Odermatt-Fallegger (seit 2012 im Gemeinderat, seit 2014 Gemeindepräsidentin als Nachfolgerin von Karin Kayser, die als Regierungsrätin gewählt wurde). Auch Gemeinderat Christof Gerig kandidiert erneut (neu auch als Gemeindevizepräsident). Im Gegensatz zu Vizepräsident Paul Odermatt (CVP), der nicht mehr antritt.

Im Schulrat ist die Amtsdauer für Judith Imboden (CVP), die wieder antritt, und Martin Waser (CVP) abgelaufen. Dieser demissioniert. Vakant ist ferner der Sitz von Schulpräsident Benno Odermatt (CVP), der vorzeitig zurückgetreten ist. Judith Imboden kandidiert für eine weitere Amtszeit als Vizepräsidentin.
Die Kandidaten/Gewählten:

Politische Gemeinde. Christof Gerig (CVP, Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur, 44, bisher, neu auch als Vizepräsident). Judith Odermatt-Fallegger (FDP, Detailhandelsangestellte, 53, bisher), auch als Gemeindepräsidentin. Adrian Scheuber (CVP, Verkaufsleiter, 48, neu).

Für den Gemeinderat gibt es demnach stille Wahlen. Das gilt auch für Präsidium und Vizepräsidium.

Schulgemeinde. Amtsdauer bis 2020: Kornel Berwert (FDP, Verkaufsleiter, 43, neu). Judith Imboden-Fellmann (CVP, 42, Buchhalterin, bisher), auch als Vizepräsidentin (bisher). Urs Mathis (SVP, Berufsbildner, 47, neu). – Amtsdauer bis 2018: Daniel Mühlebach (FDP, Geschäftsführer, 41, neu). Beda Zurkirch (CVP, Holztechniker, 49, neu). – Schulpräsidium: Silvia Daucourt (Grüne, Primarlehrerin, 45, neu). Daniel Mühlebach (FDP, siehe oben).

Für den Schulrat gibt es für Ersatzwahl und Teilerneuerung Kampfwahlen (je ein Kandidat mehr als Sitze). Ferner auch ums Schulpräsidium.

Stansstad

In Stansstad sieht die Situation folgendermassen aus: Sämtliche drei Gemeinderäte, deren Amtsdauer abgelaufen ist, stellen sich zur Wiederwahl: Beat Plüss (FDP, Präsident), Lisbeth Koch (FDP) und Laleh Kiser (CVP). Raymond Neumann (CVP) stellt sich zur Wiederwahl als Gemeindevizepräsident.

Andy Hermann (SVP, Schulvizepräsident) tritt zurück. Schulpräsidentin Anita Kempter-Odermatt (CVP) und Schulrat André Blättler (FDP) stellen sich der Wiederwahl.

Die Gemeinde Stansstad will ihre Kandidaten erst am Freitag mitteilen, dies unter Hinweis auf die Rückzugsmöglichkeit, die allerdings in allen anderen Gemeinden ebenfalls besteht.

Wolfenschiessen

In Wolfenschiessen stellen sich Gemeindepräsident Hans Kopp (FDP) und die Gemeinderäte Remigi Zumbühl, Thomas Vetterli und Pius Schuler (alle FDP) der Wiederwahl. Vizepräsident Wendelin Odermatt (parteilos) kandidiert nicht mehr.

Die Schulräte Helen Zumbühl (CVP) und Sandro Mathis (parteilos) treten nicht mehr an. Zur Wiederwahl stellen sich Corinne Businger und Bruno Waser (beide parteilos).

Die Kandidaten/Gewählten:

Politische Gemeinde. Thomas Vetterli (FDP, Elektromonteur, 43, bisher, neuer Vizepräsident). Remigi Zumbühl (FDP, Bauleiter, 53, bisher). – 1 Sitz vakant. – Gemeindepräsident Hans Kopp (FDP, diplomierter Spenglermeister, 67, bisher) wurde still bestätigt.

Der auf den 10. April angesetzte Wahltermin ist nicht nötig. Weil jedoch für den Sitz von Wendelin Odermatt (parteilos) keine Kandidatur eingereicht wurde, muss der Gemeinderat hierfür einen neuen Wahltermin festlegen.

Schulgemeinde. Martin Amstutz (parteilos, 42, Bauspengler, neu). Rita Niederberger (parteilos, 31, Kauffrau, neu). Bruno Waser (parteilos, 45, Schreiner, bisher). – Corinne Businger (parteilos, 42, Kauffrau, bisher) bleibt Schulpräsidentin, Martin Amstutz (siehe oben) ist neuer Vizepräsident.

Bitte mit Bildern

Wir bitten alle Parteien und parteilosen Kandidaten, welche das nicht schon gemacht haben, uns ihre Kandidaten-Bilder für die Vorschau auf die Wahlen im April zukommen zu lassen.

Schicken Sie uns bitte einzelne, hochauflösende Porträtbilder (möglichst keine Gruppenaufnahmen) digital per E-Mail an: redaktion@nidwaldnerzeitung.ch

Für Rückfragen erreichen Sie uns unter Telefon 041 618 62 70.

5-mal stille Wahlen

Gemäss den gestern eingereichten Kandidaturen finden am 10. April in diesen Gemeinden keine Wahlen statt, weil die bisherigen/neuen Gemeinde- und Schulräte bereits still gewählt sind: Beckenried, Buochs, Emmetten, Hergiswil und Wolfenschiessen.

Noch nicht bekannt ist die Ausgangslage in Ennetbürgen und Stansstad. Dasselbe gilt für Dallenwil und Ennetmoos, wo die Wahlen an der Gemeindeversammlung stattfinden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.