Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

NIDWALDEN: Weniger Ausweichstellen gefordert

Bei der ersten Etappe der Wiesenberg­- strasse soll gespart werden. Die zuständige Kommission will verhindern, dass die Strasse zu attraktiv wird.
Martin Uebelhart
Die Sanierung der Wiesenbergstrasse beschäftigt den Landrat. (Bild Martin Uebelhart)

Die Sanierung der Wiesenbergstrasse beschäftigt den Landrat. (Bild Martin Uebelhart)

Martin Uebelhart

6,55 Millionen Franken beantragt der Regierungsrat für die Sanierung des ersten Abschnitts der Wiesenbergstrasse von der Lourdesgrotte bis zum Fulplattencheer. Die gesamte Länge beträgt rund 1500 Meter. Diese soll in vier Etappen innert fünf Jahren umgesetzt werden. Die Kommission für Bau, Planung, Landwirtschaft und Umwelt (BUL) hält in ihrem Bericht fest, dass die Baukosten dem generellen Projekt entsprächen und die Kosten unter Berücksichtigung der Teuerung innerhalb des damaligen Kostenvoranschlags lägen. Dennoch ersuchte sie die Baudirektion, eine Reduktion der Ausweichstellen zu prüfen und die entsprechenden Einsparungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Einerseits sollen so Kosten gespart werden. «Anderseits soll auch dafür gesorgt werden, dass die Strasse für den Individualverkehr nicht zu attraktiv wird», sagt BUL-Präsident Martin Zimmermann (SVP, Ennetbürgen). Es soll verhindert werden, dass Nichtortsansässige die Strasse benützen anstatt die Luftseilbahnen. «Bahnen im Übrigen, die vom Kanton jährlich mit mehren hunderttausend Franken unterstützt werden», betont er.

Kommission will Kredit reduzieren

Von Kantonsingenieur Josef Eberli liess sich die Kommission erklären, wo und wie Geld eingespart werden könnte und welche Vor- und Nachteile dies hätte. Insgesamt könnten mit einer reduzierten Variante 634 000 Franken eingespart werden, hält der Kommissionsbericht fest. Dabei sei allerdings aufgrund der erschwerten Logistik für die weiteren Bauetappen mit zusätzlichen Folgekosten von 500 000 bis 1 Million Franken zu rechnen. Weitere Nachteile sind laut dem Kantonsingenieur insbesondere Dauerprobleme bei der Benutzung privater Vorplätze oder Zufahrtsstrassen sowie das Blockade­risiko für Einsatzfahrzeuge.

Die BUL beantragt mit 6 zu 4 Stimmen, den Kredit auf knapp 5,92 Millionen Franken zu reduzieren. Die Mehrheit erachtet laut dem Bericht die Kostenersparnis und die Befürchtung, eine zu attraktive Strasse zu erstellen, gewichtiger als die Nachteile. Auch private Zufahrten sollen als Ausweichstellen dienen. Zudem könnten mit vorausschauender Fahrweise weite Rückwärtsfahrten grösstenteils vermieden werden. Die Kommission empfiehlt, mehrere Kurven den Hang hinauf- respektive hinunterzuschauen. Weiter habe die Kommission auch die Einführung eines Verkehrsregimes sowie Varianten mit Barrieren kurz andiskutiert.

Eine Minderheit fürchtet insbesondere die komplizierte Baustellenerschliessung sowie Folgekosten für eine erschwerte Logistik für die weiteren Bauetappen. Diese und die weiteren Nachteile erachtet sie als gewichtiger als die Vorteile der BUL-Variante. Diese Sichtweise unterstützt die Finanzkommission. Sie empfiehlt dem Landrat am 16. Dezember mit 9 zu 0 Stimmen bei 2 Enthaltungen, dem Antrag des Regierungsrats zuzustimmen.

Projekt über 25 Jahre

2012 hat der Landrat einstimmig Ja gesagt zum Erschliessungskonzept der Regierung für Wiesenberg und Wirzweli mit zwei Seilbahnen und einer nicht wintersicheren und mit 32 Tonnen befahrbaren Strasse. Über ein Vierteljahrhundert verteilt sollen rund 40 Millionen Franken investiert werden. Ende 2013 hat der Landrat dem Projekt der Instandstellung der Wiesenbergstrasse von der Lourdesgrotte bis zur Abzweigung Wirzweli zugestimmt. Das Projekt beruht auf der Zustandserfassung von 2013. Die Planung und Realisierung für die Instandsetzung der Wiesenbergstrasse erfolgt in fünf Abschnitten zu je fünf Jahren. Für jeden Abschnitt ist eine separate Genehmigung für die Projektierung des Bauprojektes und die Realisierung vorgesehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.