Nidwalden
Wolfenschiessen sagt die Frühjahrsgemeindeversammlung ab

Grund dafür ist die epidemiologische Lage. Stimmberechtigte entscheiden über die Sachgeschäfte per Urnenabstimmung.

Merken
Drucken
Teilen
Wolfenschiessen.

Wolfenschiessen.

Archivbild: Nidwaldner Zeitung

(sok) Der Gemeinde-, Schul- und Kirchenrat der politischen Gemeinde Wolfenschiessen verzichten laut einer Mitteilung auf die Gemeindeversammlungen vom 28. Mai. Das Wohl der Bevölkerung stehe für die Räte an erster Stelle, aus epidemiologischen Gründen habe man sich deshalb entschieden, die Frühjahrsversammlung abzusagen, heisst es weiter.

«Die Räte bedauern sehr, dass diese für die direkte Demokratie und für das aktive Dorfleben wichtige Versammlung nicht durchgeführt wird», steht in der Mitteilung. Über sämtliche Sachgeschäfte werden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger stattdessen am 13. Juni an der Urne entscheiden.

Die Kapellgemeinde Oberrickenbach führt ihre Frühjahrsgemeindeversammlung wie geplant am 16. Mai nach der Sonntagsmesse durch.