NIDWALDEN: Zwei Unfälle auf der Seestrasse in Hergiswil fordern zwei Verletzte

Bei zwei Unfällen in Hergiswil sind am Mittwoch zwei Personen verletzt worden. Sie mussten mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle in Hergiswil. (Bild: Google Maps)

Die Unfallstelle in Hergiswil. (Bild: Google Maps)

Der erste Unfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Nidwalden am Mittwochnachmittag um 13.45 Uhr auf der Seestrasse. Ein 20-jähriger Autofahrer mündete von der Bahnhofstrasse nach rechts Richtung
Stansstad in die Seestrasse ein.

Aus noch unbekannten Gründen geriet er mit dem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem korrekt entgegenkommen Lieferwagen. Es entstand beträchtlicher Sachschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Am Mittwochnachmittag um 17.35 Uhr ereignete sich ein weiterer Unfall auf der Seestrasse in Hergiswil. Zwei Autolenker fuhren in Richtung Stansstad. Wegen Rückstau beim Reigeldossen musste der vordere Wagen abbremsen und anhalten. Dies bemerkte der nachfolgende Autofahrer zu spät und fuhr in das Heck des Vorderfahrzeuges auf.

Zwei Fahrzeuginsassen mussten mit dem Rettungsdienst ins Kantonsspital nach Stans gebracht werden. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden. Sie mussten durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

pd/rem