NIDWALDEN/OBWALDEN: Ein goldener Herbst für die Bergbahnen

An diesen Sommer und diesen Herbst werden sich die Bergbahnbetreiber gerne erinnern. Sie transportierten Gäste wie noch nie. Vor allem dank Wetterglück.

Drucken
Teilen
Gondel der Bergbahnen Titlis Rotair. (Bild pd)

Gondel der Bergbahnen Titlis Rotair. (Bild pd)

«Das war für uns bis anhin ein absolut sensationeller Herbst, die Frequenzen liegen über dem Vorjahr», schwärmt André Küttel, Marketingdirektor der Bergbahnen Titlis Rotair. Das letzte Wochenende gehe gar als Spitzenwochenende in die Geschichte der Titlis-Bahnen ein. Auf eine aussergewöhnlich gute Saison kann die Luftseilbahn Dallenwil–Niederrickenbach zurückblicken. Bahnverwalter Josef Niederberger rechnet damit, dass bis Ende Jahr rund 120'000 mit der Seilbahn gefahren sein werden.

Die Bergbahnen Beckenried–Emmetten verzeichneten rund 15 Prozent mehr Verkehrsertrag als in der Sommersaison 2008. Die Stanserhorn-Bahn kann knapp an den Zahlen vom Sommer bzw. vom Herbst 2008 anknüpfen.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Nidwaldner und Obwaldner Zeitung.