Nidwaldner CVP sucht neuen Präsidenten

Die CVP Nidwalden steht vor wichtigen personellen Änderungen: Parteipräsident André Scherer tritt per Ende August von seinem Amt zurück und auch Fraktionschef Josef Barmettler demissioniert.

Drucken
Teilen
Monika Lüthi aus Ennetbürgen. (Bild: PD)

Monika Lüthi aus Ennetbürgen. (Bild: PD)

Auf die Delegiertenversammlung vom 30. August hat der Parteipräsident der CVP Nidwalden, André Scherer, seinen Rücktritt angekündigt. Scherer wurde im September 2004 in den Vorstand der Partei gewählt. Seit Januar 2005 führt er die Partei als Präsident. Wie es in einer Mitteilung der CVP Nidwalden heisst, habe der Vorstand der eine Findungskommission eingesetzt, um eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger zu suchen.

Monika Lüthi aus Ennetbürgen. (Bild: PD)

Monika Lüthi aus Ennetbürgen. (Bild: PD)

Lüthi-Wyss wird Franktionschefin

Per Ende Juni wird Fraktionschef Josef Barmettler zurücktreten. Der Buochser ist seit Juli 2004 im Amt. Für das Amt des Fraktionschefs stellt sich Landrätin Monika Lüthi-Wyss aus Ennetbürgen zur Verfügung. Sie wurde an der letzten Fraktionssitzung bereits einstimmig gewählt und tritt ihr Amt am 01. Juli an.

pd/bep