Nidwaldner Parlament legt Lehrerlöhne fest

Die Schulpräsidenten legen die Löhne für Lehrer in den Gemeinden fest. Die Regelung gilt erst seit kurzem – aber nicht mehr lange.

Drucken
Teilen
Schulzimmer in Emmetten. (Bild: Corinne Glanzamnn/Neue NZ)

Schulzimmer in Emmetten. (Bild: Corinne Glanzamnn/Neue NZ)

Vor drei Jahren entschied der Landrat, dass die Gemeinden selber entscheiden können, wie viel die Lehrer an ihren Schulen verdienen sollen. Dieser Schritt erfolgte im Zusammenhang mit der Aufgabenentflechtung zwischen Kanton und Gemeinden.

Entscheid aufgehoben

Nun hat das Parlament diesen Entscheid in seiner Sitzung vom Mittwoch bereits wieder aufgehoben. Grund waren die Differenzen bei den Lohnanpassungen im vergangenen und im laufenden Jahr. Die Lehrer der Mittel- und Berufsschule kamen bei der Anpassung jeweils schlechter weg als ihre Berufskollegen an den Gemeindeschulen. Der Regierungsrat hat nun drei Jahre Zeit, eine entsprechende Gesetzesänderung aufzugleisen.

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.