Nidwaldner Spitalrat mit 7 Personen besetzt

Der Nidwaldner Spitalrat ist nun identisch mit dem Spitalrat des Luzerner Kantonsspitals. Die sieben Mitglieder sind bis 2015 gewählt.

Drucken
Teilen
Zugang zur neuen Notfallstation im Kantonsspital Nidwalden in Stans. (Bild: Martin Uebelhart / Neue NZ)

Zugang zur neuen Notfallstation im Kantonsspital Nidwalden in Stans. (Bild: Martin Uebelhart / Neue NZ)

Der Regierungsrat des Kantons Nidwalden wählte für den Spitalrat des Kantonsspitals Nidwalden folgende Personen:

  • Yvonne von Deschwanden, Gesundheits- und Sozialdirektorin aus Buochs
  • Andreas Lauterburg, Unternehmer aus Kehrsiten.


Auf Vorschlag des Regierungsrats Luzern wählte die Nidwaldner Regierung fünf weitere Personen:

  • Beat Villiger, Leiter Medizinisches Zentrum Grand Resort, Bad Ragaz (als Präsident)
  • Kurt Aeberhard, Unternehmensberater aus Schüpfen
  • Guglielmo W. Baldi, Allgemeinpraktiker aus Entlebuch
  • Premy Hub, Allgemeinpraktiker aus Sursee
  • Peter Schilliger, Unternehmer, Udligenswil


Die Mitglieder sind bis August 2015 gewählt. Gemäss Rahmenvertrag des Projekts Luzerner-Nidwaldner Spitalregion (LUNIS) verpflichten sich die Regierungsräte der Kantone Luzern und Nidwalden je einen Spitalrat von sieben personell identischen Mitgliedern zu etablieren, wie die Staatskanzlei Nidwalden in einer Mitteilung schreibt.

Der Spitalrat ist das strategische Führungsorgan des Kantonsspitals. Er ist unter anderem zuständig für die Umsetzung des regierungsrätlichen Leistungsauftrags und unternehmerische Tätigkeiten.

pd/rem