Nidwaldner Wasserratten geben alles

170 Kinder nahmen an den Kantonalen Schwimmwettkämpfen im Schwimmbad Pestalozzi teil.

Hören
Drucken
Teilen
Zahlreiche Zuschauer feuerten die Schwimmer an.

Zahlreiche Zuschauer feuerten die Schwimmer an.

Bild: PD

(fg) Jedes Jahr treffen sich die Schülerinnen und Schüler aus dem Kanton Nidwalden im Februar zum Kantonalen Schwimmwettkampf des 2. bis 6. Schuljahrs. Auf einer Strecke von 20 bis 40 Metern schwammen sie am vergangenen Mittwochnachmittag die Kinder um Medaillen und Pokale. Dabei stand der Spass und die Teilnahme im Vordergrund. So wurden auch Kinder, die etwas langsamer unterwegs waren, bis ins Ziel lauthals von den vielen Klassenkameraden sowie Eltern, Geschwistern und Lehrpersonen unterstützt.

Ein Highlight war wie jedes Jahr der Teamwettkampf, wobei zu viert als Staffel geschwommen wurde. Dabei wurde besonders im 4. und 5. Schuljahr hart um den Sieg gekämpft. Gewonnen haben schlussendlich die Teams aus Büren (4. Klasse) und Stans (5. Klasse). Dieses Jahr nahmen 26 Teams teil, dies waren etwas weniger als im letzten Jahr.

Neben einer Medaille im Einzelwettkampf und einem Pokal für die Sieger im Teamwettkampf erhielten alle Teilnehmer ein Erinnerungsgeschenk. In den jüngeren Kategorien nehmen oft sehr viele Kinder teil, während in den 5. und 6. Klasse oft nur noch vereinzelt Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Die Organisatoren freute sich deshalb besonders, dass in diesem Jahr in allen Kategorien mehr als vier Kinder teilnahmen. Florian Ming (Sportlehrer der Schule Stans) wird nach 12 Jahren die Wettkampfleitung abgeben. «Der Mittwochnachmittag ist jeweils sehr anstrengend und laut, aber ich habe es gerne gemacht» erklärt Florian Ming.

Im nächsten Jahr wird Fränzi Ettlin, ebenfalls Sportlehrerin an der Schule Stans, den Wettkampf leiten.

Die komplette Rangliste und alle Bilder vom Schwimmwettkampf findet man unter www.sport.nw.ch