Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

NIEDERRICKENBACH: Von der SAC-Hütte ins Pilgerhaus

Wirte­wechsel im Pilgerhaus: Die neuen Gastgeber sind weit gereist, bodenständig. Und wollen Kulturanlässe nach Maria-Rickenbach bringen.
Kurt Liembd
Übernehmen das Pilgerhaus Maria-Rickenbach: Anna-Barbara Kayser und Paul Buchmann. (Bild: PD)

Übernehmen das Pilgerhaus Maria-Rickenbach: Anna-Barbara Kayser und Paul Buchmann. (Bild: PD)

Mit der Wahl von Anna-Barbara Kayser und Paul Buchmann als neues Pächterpaar ist dem Verwaltungsrat des Pilgerhauses Maria-Rickenbach wohl ein Glückstreffer gelungen. Nicht dass die bisherige Wirtin Corin Don ihre Arbeit nicht gut gemacht hätte. Im Gegenteil: Corin Don brachte während fünf Jahren viele neue Ideen in den Traditionsbetrieb und trug mit ihrer Frische und Innovation viel zur erfolgreichen Entwicklung des Berggasthauses im Wallfahrtsort bei. Nun reicht sie den Stab weiter – aus gesundheitlichen Gründen, und um sich weiterzubilden. Die neuen Pächter übernehmen das Pilgerhaus am 21. November.

Gastronomische Quereinsteiger

Ein Glücksfall sind Anna-Barbara Kayser und Paul Buchmann deshalb, weil sie vom Naturell her genau an diesen Ort passen. Denn Maria-Rickenbach ist kein gewöhnlicher Ort mit einer gewöhnlichen Dorfbeiz. Seit Jahrhunderten ist der Wallfahrtsort für viele Menschen ein wichtiger Ort der Einkehr. Ein Ort der Kraft und Ruhe und ein Ort mit «erhöhter natürlicher Energie», wie es in der Tourismuswerbung heisst. Für weniger geistig oder geistlich orientierte Besucher ist Maria Rickenbach einfach die Sonnenterrasse im Engelbergertal, auf 1200 Metern Höhe und im Herzen von Nidwalden.

Dieses Herz passt zum Naturell der neuen Pächter. Gastronomisch sind sie Quereinsteiger, verfügen aber über grosse Erfahrung in verwandten Bereichen. Auch wenn die beiden nicht aus der Gastronomie kommen, wissen sie sehr wohl, was im Pilgerhaus auf sie wartet, und sie sind gewohnt anzupacken. Anna-Barbara Kayser (54) ist in Oberdorf aufgewachsen und Mutter einer 25-jährigen Tochter. Sie arbeitete einige Jahre als Primarlehrerin in Stans und war Präsidentin des Chäslagers Stans. Ihre Liebe galt immer der Natur und den Bergen. So arbeitete sie in der Rugg­hubelhütte ob Engelberg mit, war in einer Gassenküche in Kathmandu (Nepal) beschäftigt und unternahm Weltreisen durch alle Kontinente.

Ihr Partner Paul Buchmann (55) machte seine Ausbildung bei den SBB, arbeitete später als Chauffeur und Handwerker, als Reiseleiter in Marokko, als Leiter für Kanutouren, Schneeschuhtouren, baute Iglus und führte Passagierflüge mit Delta- und Gleitschirmen durch.

Herzlichkeit und Tüchtigkeit

Die letzten vier Jahre verbrachten die beiden in den Flumserbergen im Kanton St. Gallen, wo sie die Spitzmeilenhütte, eine SAC-Hütte auf 2087 Metern, führten. Dies mit grossem Erfolg, und man lässt sie dort nur ungern gehen. «In der Spitzmeilenhütte bewirteten wir in Spitzenzeiten bis zu 300 Tagesgäste und boten bis zu 50 Leuten Unterkunft», sagt Anna-Barbara Kayser. «Die Hütte war fast täglich ausgebucht, und wir liefen zeitweilig am Limit», sagt sie.

Von ihrer Tüchtigkeit und Herzlichkeit hat auch das Schweizer Fernsehen SRF vernommen, welches das Hüttenpaar im Sommer mehrmals mit einem Kamerateam besuchte. Das Resultat ist eine vierteilige Abendsendung unter dem Titel «Hüttengeschichten» (siehe Box). Das Format gibt einen Einblick in die Welt des Hüttenlebens von Anna-Barbara Kayser und Paul Buchmann.

Wenn die erste Sendung ausgestrahlt wird, sind Anna-Barbara Kayser und Paul Buchmann bereits im Pilgerhaus. «Wir verlassen die Spitzmeilenhütte nur ungern», sagt Kayser, «aber das Angebot des Pilgerhauses war eben sehr verlockend, so ganz in der Nähe unseres Wohnortes.»

Am neuen Wirkungsort wollen die beiden eine «bodenständige, regionale und saisonale Küche» bieten. Zudem ist geplant, Kulturveranstaltungen ins Pilgerhaus zu bringen. Bereits fest abgemacht ist am 11. Dezember ein Abend mit den neu aufgelegten Stanser Schmiedgass-Liedern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.