Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ob- und Nidwaldner Jungzüchter haben erstmals eine Frau an der Spitze

Die Jungzüchtervereinigung wählte an ihrer 24. GV Jasmin Küchler als Präsidentin. Und hielt Ausschau auf ein anspruchsvolles Jahresprogramm zum 25-jährigen Bestehen.
Paul Küchler
Verdankung der geleisteten Dienste mit einer Glocke an Dario Würsch (links) und Adrian Waser durch den Vizepräsident Rony Burch. Die neue Präsidentin Jasmin Küchler konnte nicht an der Versammlung teilnehmen. (Bild: Paul Küchler, 28. November 2018)

Verdankung der geleisteten Dienste mit einer Glocke an Dario Würsch (links) und Adrian Waser durch den Vizepräsident Rony Burch. Die neue Präsidentin Jasmin Küchler konnte nicht an der Versammlung teilnehmen. (Bild: Paul Küchler, 28. November 2018)

Unter der Leitung ihres Präsidenten Dario Würsch hielten die Jungzüchter von Ob- und Nidwalden am vergangenen Mittwoch in Giswil ihre 24. Generalversammlung ab. Rund 70 Personen, unter ihnen auch einige Gäste aus den beiden Kantonen, nahmen daran teil. In seinem umfangreichen Jahresbericht stellte der Präsident fest, dass das vergangene Jahr geprägt war von verschiedenen Ausstellungen, der Jungzüchterreise und weiteren Anlässen. Dabei konnte er viele Erfolge aufzählen, die von Jungzüchterinnen und Jungzüchtern der beiden Kantone an Veranstaltungen in verschiedenen Landesgegenden erzielt wurden. An den Grossviehschauen in Sarnen und Stans haben die Mitglieder der Vereinigung mit ihrer Mithilfe wiederum massgeblich mitgewirkt, was von den betreffenden Organisatoren sehr geschätzt wurde.

Jasmin Küchler folgt auf Dario Würsch

Als Nachfolgerin des bisherigen Präsidenten Dario Würsch wurde mit Jasmin Küchler, Kägiswil, erstmals eine Frau an die Spitze des Vereins gewählt. Die Neugewählte konnte an der Versammlung nicht teilnehmen, weil sie gegenwärtig im Ausland weilt. In den Vorstand wurde anstelle von Würsch neu Reto Barmettler, Oberdorf, gewählt. Im Vorstand demissioniert hatte auch Adrian Waser, Kerns. Nachfolger für ihn wurde Jonas Vogler, Sachseln.

Attraktive Viehausstellungen

Am Samstag, 15. Dezember, führen die Jungzüchter in Sarnen die «Zentralschweizer Rindernightshow» durch, die auf grosses Interesse stossen dürfte. Zu einem Grossanlass wird es auch im März des nächsten Jahres kommen, wenn die Jungzüchtervereinigung ihr 25-jähriges Bestehen zusammen mit der Züchtergruppe Obwalden, welche das 20-Jahr-Jubiläum begeht, mit einer gemeinsamen Veranstaltung feiern kann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.