Obbürgen
Motorradfahrer verletzt sich bei Selbstunfall auf dem Bürgenstock

Am Freitagabend stürzte ein 20-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Strasse zum Bürgenstock Ressort.

Merken
Drucken
Teilen

Der Unfall ereignete sich um 22 Uhr. Der 20-jährige Motorradfahrer fuhr talwärts in Richtung Obbürgen, kollidierte aus noch unbekannten Gründen mit der rechten Stützmauer und kam mit dem Motorrad zu Fall. Wie die Kantonspolizei Nidwalden in einer Mitteilung schreibt, blieb der Motorradfahrer verletzt auf der Strasse liegen. Sein Motorrad schlitterte rund 30 Meter das Wiesland herunter. Für dessen Bergung wurde ein Abschleppdienst beigezogen.

Der Fahrer zog sich durch den Sturz noch unbekannte Verletzungen am Fuss sowie Schürfungen am Körper zu. Er wurde durch Passanten zu einem Arzt im Bürgenstock Resort und anschliessend durch ein Rettungsteam für eine genauere medizinische Kontrolle in ein Spital gebracht. (jus)