OBERDORF: Odermatt gewinnt Babelsberger Medienpreis

Die Nidwaldnerin Thaïs Odermatt gewinnt mit ihrem Kurzfilm «Nid hei cho» den Babelsberger Medienpreis in der Kategorie «Bester Absolventenfilm».

Drucken
Teilen
Thaïs Odermatt. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Thaïs Odermatt. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

An der Verleihung des Babelsberger Medienpreises in Babelsberg (Potsdam) hat die Nidwaldnerin Thaïs Odermatt den mit 18'000 Euro dotierten Förderpreis für den besten Absolventenfilm – Dokumentarfilm gewonnen. Dies heisst es in einer Mitteilung der Organisatoren. «Nid hei cho» ist Odermatts Abschlussfilm an der Hochschule Luzern – Design&Kunst.

Im Film wird eine Nidwaldner Wilderer- und Jägerfamilie portraitiert. In der Laudatio für «Nid hei cho» heisst es: «Der Film hat uns erschüttert. Es ist ein kleiner Film, der seine Möglichkeiten ausschöpft und in Format und Substanz überzeugt.»

Neben dem Förderpreis für einen Absolventen-Dokumentarfilm wurde auch ein Förderpreis für den besten Absolventen-Spielfilm verliehen. Er ging an eine Studentin der Hamburg Media School. Und den Erich Kästner-Fernsehpreis erhielt eine Produktion des ZDF.

ana