OBERDORF: Restaurant Eintracht wird wieder aufgebaut

Wo in Oberdorf einst die «Eintracht» stand, klafft seit dem Brand im März eine Lücke. Erste Abklärungen für einen Neubau sind aufgegleist, im Mai 2009 möchte man eröffnen.

Merken
Drucken
Teilen
Das Restaurant Eintracht in Oberdorf wurde abgerissen. (Neue NZ/Corinne Glanzmann)

Das Restaurant Eintracht in Oberdorf wurde abgerissen. (Neue NZ/Corinne Glanzmann)

Das Restaurant Eintracht in Oberdorf wird wieder aufgebaut. «Wir haben bereits ein Vorprojekt bei der Gemeinde eingereicht. Dieses dient uns als Vorabklärung für die eigentliche Baueingabe», sagt Franz Rüenzler, der die «Eintracht» führte und Besitzer der mittlerweile geräumten Parzelle ist. Mit dem Neubau gestartet werden kann, falls alles rundläuft, Anfang Juli. «Im Mai 2009», so Rüenzler, «könnten wir dann wieder unsere Gäste bewirten.»

Der Brand ereignete sich am 13. März um die Mittagszeit. Damals kam es zu einem Schwelbrand im Zwischenboden des zweiten Geschosses, der dann, trotz vermeintlich erfolgreicher Löscharbeit, auf das dritte Geschoss übergreifen konnte. Wahrscheinlich sei, dass eine elektrische Leitung oder ein Elektrogerät im WC den Brand verursachte, vermutet Alois Bissig, Geschäftsleiter des Verhöramtes Nidwalden.

Restaurant und Hotelzimmer
Das Volumen des dreistöckigen Neubaus wird das gleiche bleiben. «Im Restaurant werden wir bis zu 80 Personen bewirten können. Zudem vermieten wir einen modernen, unterteilbaren Parkettsaal, der sich auch für Seminare mit bis zu 100 Teilnehmern eignet», skizziert Rüenzler den Neubau, mit dem er seine bisherige Kundschaft zurückgewinnen will.

Ausserdem will er in der neuen «Eintracht» 10 bis 20 Zimmer und Studios vermieten.

Urs Rüttimann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.