OBERDORF: Thaïs Odermatt kann weiteren Erfolg feiern

Thaïs Odermatt sorgt für Furore. Die Jungfilmerin könnte mit «Nid hei cho» sogar den Babelsberger Medienpreis 2009 gewinnen.

Drucken
Teilen
Thaïs Odermatt. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Thaïs Odermatt. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Am (heutigen) Freitag nimmt die 29-jährige Nidwaldnerin Thaïs Odermatt an der Vergabe des Medienpreises 2009 in Babelsberg (Potsdam) teil. Ihr Film «Nid hei cho» über eine Nidwaldner Wilderer- und Jägerfamilie wurde in der Kategorie «Abschlussfilme – Dokumentarfilm» nominiert – es winkt ein Preisgeld von 18'000 Euro. Zuvor wurde der Kurzfilm bereits an Festivals in der Schweiz und im spanischen Baskenland gezeigt.

Odermatts Film hat sich bei der Jury gegen die Arbeiten aus wichtigen Filmschulen Deutschlands durchgesetzt. Unabhängig vom Ausgang des Wettbewerbs sieht die Absolventin der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Luzern in den positiven Feedbacks zu ihrem Film «Nid hei cho» eine Form der Anerkennung, die Kraft für neue Projekte spende. Ob sie sich nun beruflich voll auf das Filmemachen konzentrieren wird, kann Thaïs Odermatt, die zudem ausgebildete Primarlehrerin ist, nicht direkt bejahen.

Urs-Ueli Schorno

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.